Facebook Twitter Youtube RSS Feed

Zahnverfärbungen entfernen

Auf den Zähnen sammelt sich regelmäßig Zahnbelag (Plaque) und Zahnstein und tägliches Zähneputzen entfernt nicht alles davon. Man sollte seine Zähne in jedem Fall täglich putzen. Zahnaufhellung-Zahnpasta und andere Zahnbleichmittel können zudem helfen, die Zähne wieder etwas aufzuhellen. Außerdem ist es ein Muss, mindestens zweimal im Jahr für eine Zahnreinigung zum Zahnart zu gehen. Ein Zahnarzt kann bestimmte Stellen, die man so nicht wirklich gut erreicht, mit professionellen Geräten polieren und intensiv reinigen.

Gibt es irgendjemanden, der nicht gerne ein strahlend weißes Lächeln haben will? Schöne Zähne tragen nicht nur zur Ästhetik des gesamten Erscheinungsbildes bei, sie erhöhen zusätzlich auch das Selbstbewusstsein und die Selbstzufriedenheit. Zudem gelten weiße Zähne als Symbol für hohe Hygienestandards. Natürlich träumt jeder von sauberen, edelweißen Zähnen, aber es ist nicht immer möglich, seine Zähne optimal vor Zahnverfall, Zahnverfärbungen und Zahnbelag zu schützen.

Regelmäßiges Zähneputzen entfernt Plaque und Zahnstein nicht vollständig und es ist nicht möglich, sie jeden Tag vom Zahnarzt gründlich säubern und polieren zu lassen. Man muss sich trotzdem nicht mit gelben Zähnen abfinden und tatenlos zusehen. Hier sind einige Tipps, um lästige, unschöne Verfärbungen loszuwerden bzw. diese im Voraus zu vermeiden. Effektive Prophylaxe ist die halbe Arbeit.

Zähneputzen

Das Reinigen der Zähne mit einer einfachen Zahnbürste reinigt diese zwar nicht immer so intensiv wie gewünscht, ordnungsgemäßes, gründliches Zähneputzen ist dennoch Pflicht, wenn man seine Zähne möglichst lange weiß und gesund halten will. Man sollte seine Zähne mindestens zweimal täglich mit Zahnpasta putzen, um Zahnverfall vorzubeugen. Wer eine traditionelle Handzahnbürste verwendet, sollte eine mit kleinem Kopf und sanften Bürsten benutzen. Studien sprechen dafür, dass elektronische Zahnbürsten generell wirksamer dabei sind, Zahnbelag zu entfernen. Es kann sich also durchaus lohnen, sich eine zu beschaffen. Es soll übrigens gut sein, wenn man seinen Mund nicht sofort nach dem Putzen mit Wasser ausspült, da Fluorid erst eine Zeit lang mit den Zähnen in Kontakt bleiben muss, um den Zahnschmelz zu stärken, welcher vor Flecken und Verfärbungen schützt. Es ist also unter Umständen sinnvoll, erst etwas zu werten, ehe man sich den Mund ausspült, egal ob mit frischem Wasser oder einer Mundspülung.

Zahnaufhellung-Zahnpasta

Spezielle Bleaching-Zahncreme kann dabei helfen, in der Vergangenheit auf Grund schlechter Angewohnheiten verfärbte Zähne wieder um einige Farbstufen aufzuhellen. Mehr Informationen dazu gibt es im separaten Artikel.

Zähne bleichen beim Zahnarzt

Eine von einem Zahnarzt durchgeführte Zahnaufhellung führt zu sofortigen und deutlich sichtbaren Bleicheffekten. Dabei handelt es sich um die mit Abstand effektivste Bleaching-Methode, aber auch um die kostspieligste.

Professionelle Zahnreinung

Wie bereits erwähnt, sollte man unbedingt regelmäßig eine Zahnreinigung durchführen lassen. Wer das in der Vergangenheit oft verpasst hat, sollte dies möglichst bald tun, um unschöne Verfärbungen von Zähnen und Zahnzwischenräumen zu reduzieren.

Hausmittel

Es gibt auch einige extrem preiswerte Hausmittel, welche nachweislich helfen können, um Zähne zu bleichen. Mehr dazu gibt es unter: Zähne bleichen Hausmittel

Zähne polieren lassen

Wie zuvor schon kurz angesprochen, schützt regelmäßiges Zähneputzen nicht völlig vor Flecken und Verfärbungen. Flecken können sich verfestigen und zu Zahnstein-Bildung führen. Zahnstein kann jedoch von einem Zahnarzt oder Dentalhygieniker professionell entfernt werden. Es gibt spezielle Instrumente, um Zähne intensiv zu polieren und um hartnäckige Verfärbungen und Flecken zu redzieren bzw. gänzlich zu entfernen.

SuperWeiss

Mehr zum Thema:

  • Wenn die Kinderzähne gelb oder orange verfärbt sind, liegt das meistens daran, dass sie nicht häufig und/oder nicht gründlich genug geputzt werden. Das führt dazu, dass sich im ...

  • Wer schon einmal weiße Flecken auf den Zähnen nach dem Entfernen einer Zahnspange gesehen hat, egal ob bei einem selbst oder bei einem anderen, der wundert sich mit Sicherh ...

  • Wenn man eine feste Zahnspange heraus bekommt, entfernt der Kieferorthopäde die Halterungen der Spange und reinigt die Zähne. Bald darauf sollte man zum Zahnarzt gehen, um sein ...

  • Immer wieder hört man von dem Tipp, dass Zähneputzen mit Salz helfen soll, die Zähne gründlich zu reinigen. Salzkristalle haben jedoch scharfte Kanten und schneiden sich in den ...

  • Wenn jemand seine Zahnspange herausbekommt, bemerkt derjenige oft, dass die Zähne nicht mehr ganz so weiß sind wie vor dem Tragen der Spange. Oftmals erkennt man unschöne, gelb ...


Sei so nett und empfiehl uns weiter! =)

Facebook

Noch Fragen? Deine Meinung?

:-D :) :-P :wink: :-| :-? :( more »
Schnell und schonend!
Werde Fan!
Was der Zahnarzt sagt
Zahnärztin Dr. Gabriele Aigner:
"Vitale und devitale Zähne können zahnschonend und unbedenklich gebleicht werden."

Zahnarzt Dr. Walter Hutter:
Zahnaufhellungsmaterialen aus Drogerien, Apotheken bzw. Supermärkten bewirken unzweifelhaft ebenso eine Aufhellung von Zähnen. Hierzu werden derzeit Gele, Lacke oder entsprechende Klebestreifen angeboten.
Medien zum Thema Bleaching
Apotheken Umschau:
"Schadet eine Aufhellung der Zahnsubstanz nun längerfristig? Insgesamt verletzt Bleaching die Schmelzstruktur nicht. "Es kann temporär zu leichten Veränderungen kommen, aber Studien haben gezeigt, dass das Bleichen den Zähnen nicht schadet", meint der Hamburger Zahnarzt Dr. Gerd Schwarz."

stern:
"Von Natur aus sind Zähne leicht gelb gräulich, mit zunehmendem Alter werden sie dunkler. Auch Tabak, Rotwein, Kaffee und Tee hinterlassen Spuren. Bis zu zweimal im Jahr können diese mit einem Bleaching entfernt werden."

ZDF.de:
"Als Nebenwirkung des Bleachens tritt vor allem eine Hypersensibilisierung der Zähne auf. Diese ist meist vorübergehend und dadurch zu erklären, dass das Bleichen dem Zahn Wasser entzieht. Wasser lagert sich aber rasch wieder ein, so dass dann auch die Überempfindlichkeit der Zähne verschwindet."
Aktuelle Beiträge
  • Zahnspangenreinigung: Wenn die Zähne sauber sind, dann werden sie nicht krank. Sicher gilt das auch, wenn man eine Zahnspa...
  • Brennende Zunge behandeln: Eine brennende Zunge ist für den Betroffenen äußerst unangenehm, denn meist beschränken sich die Sym...
  • Zungenbrennen: Es ist äußerst unangenehm, wenn die Zunge brennt, sticht, wund ist oder juckt. Meist ist das Zungenb...
  • Aphthen im Mund loswerden: Aphthen sind recht schmerzhafte Erscheinungen im Mundraum. Manchmal treten sie auch im Genitalbereic...
  • Aphthen: Der Begriff Aphthen kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Schwämmchen“. Das Wort beschreibt genau...
  • Erkrankungen der Mundschleimhaut: Erkrankungen im Bereich der Mundschleimhaut treten in vielfältigen Formen auf. Der Mund ist kein Ber...
  • Xylit Produkte zur Karies-Prophylaxe: Karies ist eine weit verbreitete Krankheit, deren Ursache im heutigen Wohlstand zu suchen ist, denn ...
Angebote
Weitere Beiträge
Preiswert… und funktioniert!