Facebook Twitter Youtube RSS Feed

Zahnstein entfernen

Zahntechnisch unvorteilhafte, alltägliche Angewohnheiten und Verhaltensweisen wie das Rauchen von Zigaretten, Kaffee- und Teetrinken lassen oftmals ungern gesehene Zahnverfärbungen zurück. Zahnbelag, der ohnehin in jedem Mund vorzufinden ist, wird dadurch noch angehäuft. Wird Zahnbelag (Plaque) nicht regemäßig und gründlich entfernt, erhärtet er sich zu Zahnstein, was wiederum zu anderen Gesundheitsbeschweren wie Zahnfleischentzündung und Zahnbetterkrankung (Paradontose) führen kann. Derartige Zahnkrankheiten können sich in Form von blutendem Zahnfleisch und schlechtem Mundgeruch ausdrücken. Mit der richtigen Bürsttechnik kann Zahnbelag jedoch leicht entfernt werden. Zahnstein und ältere Verfärbungsflecken erfordern jedoch einen Besuch beim Zahnarzt, damit diese professionell entfernt werden können.

Nach einer Zahnsteinentfernung bzw. Zahnreinigung, erfolgt gewöhnlich noch eine Zahnpolitur, um die Oberfläche der Zähne zu glätten und restliche Verfärbungen zu entfernen. Es ist wichtig, dass die Oberfläche poliert wird und jegliche Rauhheit entfernt wird, da sich an rauhen, unebenen Stellen leichter Zahnbelag ansammeln kann. In Fällen, wo auch das Zahnfleisch betroffen ist, kann es sein, dass Ihr Zahnarzt auch die direkt an das Zahnfleisch angrenzenden Zahnbereiche nahe der Zahnwurzeln reinigt und poliert.

Regelmäßige, halbjährige Zahnsteinentfernung und Zahnpolitur reichen in den meisten Fällen aus, effektive Prävention ist jedoch immer besser als eine später notwendig werdende Behandlung. Scheuen Sie es also nicht, Ihren Zahnarzt oder Dentalhygieniker nach den besten und neuesten Tipps zu fragen, um Ihre Zahnhygiene zu verbessern, unabhängig davon, wie alt Sie sind. So erhalten Sie verlässliche Ratschläge, die helfen, Zahnerkrankungen und Zahnfleischleiden zu vermeiden.
Informieren Sie Ihren Zahnarzt auch über ernste Krankheiten oder längerfristig genutzte Arzneimittel, welche einen Einfluss auf Ihr Zahnbild und die Konstitution Ihres Zahnfleischs haben könnten. Man sollte potenzielle Anzeichen und Symptomen und Erkrankungen im Mundraum nicht ignorieren und stattdessen lieber immer auf Nummer sicher gehen. Scheuen Sie es nicht, viele Fragen zu stellen.

SuperWeiss

Mehr zum Thema:

  • Was ist Gingivitis? Gingivitis - eine Zahnfleischentzündung - ist das Anfangsstadium einer Zahnfleischerkrankung und noch am einfachsten zu behandeln. Die unmittelbare Ursac ...

  • Parodontose ist nicht nur die Entzündung von Zahnfleisch an der Oberfläche sondern auch von anderen Tiefenstrukturen, einschließlich der Knochen. Die Hauptursache ist nicht ein ...

  • Auf den Zähnen sammelt sich regelmäßig Zahnbelag (Plaque) und Zahnstein und tägliches Zähneputzen entfernt nicht alles davon. Man sollte seine Zähne in jedem Fall täglich putze ...

  • Wenn die Kinderzähne gelb oder orange verfärbt sind, liegt das meistens daran, dass sie nicht häufig und/oder nicht gründlich genug geputzt werden. Das führt dazu, dass sich im ...

  • Die Zähne leisten täglich Schwerstarbeit. Sie zerkleinern die Nahrung und sind Säuren und Bakterien ausgesetzt. Daher ist es äußerst wichtig, die Zähne täglich ausreichend zu p ...


Sei so nett und empfiehl uns weiter! =)

Facebook

Noch Fragen? Deine Meinung?

:-D :) :-P :wink: :-| :-? :( more »
Schnell und schonend!
Werde Fan!
Was der Zahnarzt sagt
Zahnärztin Dr. Andrea Diehl:
"Das Bleaching schadet Ihren Zähnen nicht, denn der Bleachingvorgang erfolgt mit milden Bleichmitteln auf Carbamidperoxid-Basis in geringer Konzentration."

Zahnarzt Dr. Walter Hutter:
Zahnaufhellungsmaterialen aus Drogerien, Apotheken bzw. Supermärkten bewirken unzweifelhaft ebenso eine Aufhellung von Zähnen. Hierzu werden derzeit Gele, Lacke oder entsprechende Klebestreifen angeboten.
Medien zum Thema Bleaching
Apotheken Umschau:
"Schadet eine Aufhellung der Zahnsubstanz nun längerfristig? Insgesamt verletzt Bleaching die Schmelzstruktur nicht. "Es kann temporär zu leichten Veränderungen kommen, aber Studien haben gezeigt, dass das Bleichen den Zähnen nicht schadet", meint der Hamburger Zahnarzt Dr. Gerd Schwarz."

stern:
"Von Natur aus sind Zähne leicht gelb gräulich, mit zunehmendem Alter werden sie dunkler. Auch Tabak, Rotwein, Kaffee und Tee hinterlassen Spuren. Bis zu zweimal im Jahr können diese mit einem Bleaching entfernt werden."

ZDF.de:
"Bleaching funktioniert ähnlich wie das Blondieren der Haare. Hierbei wird Wasserstoffperoxid oder eine Vorstufe davon (Carbamidperoxid) verwendet. Der Wirkstoff dringt in den Zahnschmelz ein. Dort wird Aktivsauerstoff freigesetzt. Eingelagerte Farbpigmente, die für die Verfärbungen verantwortlich sind, gelangen mit dem aktiven Sauerstoff in Kontakt und verlieren ihre Farbe."
Aktuelle Beiträge
  • Zahnspangenreinigung: Wenn die Zähne sauber sind, dann werden sie nicht krank. Sicher gilt das auch, wenn man eine Zahnspa...
  • Brennende Zunge behandeln: Eine brennende Zunge ist für den Betroffenen äußerst unangenehm, denn meist beschränken sich die Sym...
  • Zungenbrennen: Es ist äußerst unangenehm, wenn die Zunge brennt, sticht, wund ist oder juckt. Meist ist das Zungenb...
  • Aphthen im Mund loswerden: Aphthen sind recht schmerzhafte Erscheinungen im Mundraum. Manchmal treten sie auch im Genitalbereic...
  • Aphthen: Der Begriff Aphthen kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Schwämmchen“. Das Wort beschreibt genau...
  • Erkrankungen der Mundschleimhaut: Erkrankungen im Bereich der Mundschleimhaut treten in vielfältigen Formen auf. Der Mund ist kein Ber...
  • Xylit Produkte zur Karies-Prophylaxe: Karies ist eine weit verbreitete Krankheit, deren Ursache im heutigen Wohlstand zu suchen ist, denn ...
Angebote
Weitere Beiträge
  • Zahn ziehen: Wie geht das?: Jeder von uns hat das wohl schon erlebt: Zahnschmerzen. Diese Zahnschmerzen können durch allgemein s...
  • Wie funktioniert Bleaching?: Es gibt viele Mittel und Wege, um seine Zähne zu bleachen und aufzuhellen. Von Zahnaufhellung-Zahnpa...
  • Weisheitszähne: Das menschliche Gebiss eines Erwachsenen hat insgesamt 32 Zähne, von denen 16 oben und 16 unten sind...
  • Zahnbleichmittel: Als Zahnbleichmittel wird in der Regel Wasserstoffperoxid verwendet, oder auch Carbamidperoxid, ...
  • Zahnaufhellung bei Kronen?: Zahnaufhellung funktioniert nur auf den naturbelassenen Zähnen und beeinflusst Kronen, Brücken, ...
  • Wurzelbehandlung: Schmerzen nach Wurzelkanalbehandlung?: Eine Wurzelbehandlung ist dann notwendig, wenn die Pulpa durch einen Unfall oder durch den Befall vo...
  • Schlechte Zähne: Schlechte Zähne sind gelbe Zähne, schiefe Zähne oder Zähne mit Zahnverfärbungen. Diese Phänomene kön...
Preiswert… und funktioniert!