Facebook Twitter Youtube RSS Feed

Zahnspangen

Wenn man heutzutage erfolgreich und begehrt sein will, der braucht auch ein gepflegtes Äußeres. Dazu gehören auch schöne und ebenmäßige Zähne, mit denen man ein strahlendes Lächeln zaubern kann. Ein gesundes Gebiss suggeriert Vitalität, Jugend und Gesundheit. Leider haben nur recht wenige Menschen das Glück, mit ebenmäßigen Zähnen gesegnet zu sein.

Warum man seine Zähne mit einer Zahnspange korrigieren lassen sollte

Wenn man sein Lächeln verstecken muss, dann hat das unter anderem auch Einfluss auf das Selbstvertrauen. Aber neben den psychologischen Folgen können Fehlstellungen der Zähne auch gesundheitliche Folgen haben.

Glücklicherweise können Zahnkorrekturen heutzutage mit passenden Zahnspangen vorgenommen werden, die wachstumsbedingte Fehlstellungen der Zähne ausgleichen können. Zahnspangen haben nicht nur den Sinn, dass die Optik verbessert wird. Auch gesundheitliche Gefahren werden vermieden.

Zahnspangen sind für die Gesundheit wichtig

Es gibt viele verschiedene Arten von Fehlstellungen. Für jede wurden passende Zahnspangen entwickelt. Zu erwähnen wäre etwa der offene Biss, der Kreuzbiss oder Progenie, die nicht nur von ästhetischen Gesichtspunkten unschön sind. Auch das Kiefergelenk kann falsch belastet werden.

Die Arten der Zahnspangen

Da die Krankheitsbilder sehr unterschiedlich sind, muss es auch dementsprechend verschiedene Arten von Zahnspangen geben, die zielgerichtet das jeweilige Problem beheben. Grob unterscheidet man zwischen den festsitzenden und losen Zahnspangen.

Feste Zahnspangen bestehen aus kleinen Teilen, die aus Titan, Kunststoff oder Keramik gefertigt sind. Diese Teile werden auf die Zähne geklebt und dann mit einem Draht befestigt, um einen Druck auf die Zähne auszuüben, der gewährleistet, dass die Zähne in die gewünschte Position gebracht werden. Diese Zahnspangen nennt man auch Multibracketapparatur.

Die andere Variante sind die losen Zahnspangen, die vom Träger herausgenommen werden können. Manchmal kann dies vorteilhaft sein. Wieder sind zwei Varianten zu nennen. Die eine ist die sogenannte aktive Platte, die beim Gebisswechsel getragen wird. Die Platte übt einen anhaltenden Druck auf Zähne und Kiefer aus, um die Zähne in die richtige Position zu bewegen. Auch der Kiefer wird gedehnt und schafft zusätzlichen Platz für die Zähne. Der Kieferorthopäde kann je nach Bedarf den Druck regulieren.

Die andere Variante ist die funktionskieferorthopädische Apparatur, die auch kurz als FKO-Gerät bekannt ist. Das wird dann eingesetzt, wenn etwa der Kieferlage beeinflusst werden soll.

Korrekturhilfen für die Zähne werden individuell angepasst an den Träger angefertigt. Beim ersten Besuch fertigt der Mediziner einen Abdruck des Gebisses an und untersucht auch das Kiefergelenk. Wenn die Spange dann fertig ist, wird eine individuelle Tragedauer festgelegt, damit der gewünschte Effekt auch erreicht wird. In regelmäßigen Abständen muss der Patient dann seinen Kieferorthopäden aufsuchen, damit dieser die Entwicklung der Behandlung prüfen kann.

SuperWeiss

Mehr zum Thema:

  • Der Mund dient neben der Nahrungsaufnahme auch der Kommunikation, was bedeutet, dass die Blicke des Gesprächspartners auf den Sprecher gezogen werden. Gepflegte und schöne Zähn ...

  • Wenn jemand seine Zahnspange herausbekommt, bemerkt derjenige oft, dass die Zähne nicht mehr ganz so weiß sind wie vor dem Tragen der Spange. Oftmals erkennt man unschöne, gelb ...

  • Beim Menschen unterscheidet man zwischen dem Milchgebiss und dem bleibenden Gebiss, auch Dauergebiss genannt. Wenn ein Säugling etwa ein halbes Jahr alt ist, dann brechen die e ...

  • Mit fortschreitendem Alter kann es passieren, dass Zähne verlorengehen oder dass die verfaulen. Dann müssen sie herausgenommen werden und der Patient steht vor der Entscheidung ...

  • Ist ein Zahn wegen Kariesbefall oder auch einem Unfall zerstört, kann man heutzutage auf Zahnimplantate als Zahnersatz zurückgreifen. Diese Art, einen Zahn zu ersetzen, kennt m ...


Sei so nett und empfiehl uns weiter! =)

Facebook

Noch Fragen? Deine Meinung?

:-D :) :-P :wink: :-| :-? :( more »
Schnell und schonend!
Werde Fan!
Was der Zahnarzt sagt
Zahnärztin Dr. Andrea Diehl:
"Das Bleaching schadet Ihren Zähnen nicht, denn der Bleachingvorgang erfolgt mit milden Bleichmitteln auf Carbamidperoxid-Basis in geringer Konzentration."

Zahnarzt Dr. Sascha Faradjli:
"Ob ein Bleichen der Zähne ("Bleaching") den Zähnen schadet, ist eine der häufigsten Patientenfragen zum Zähnebleichen. Die Antwort lautet: bei korrekter Anwendung eines Bleichsystems sind keine bleibenden Schäden bekannt."
Medien zum Thema Bleaching
Apotheken Umschau:
"Schadet eine Aufhellung der Zahnsubstanz nun längerfristig? Insgesamt verletzt Bleaching die Schmelzstruktur nicht. "Es kann temporär zu leichten Veränderungen kommen, aber Studien haben gezeigt, dass das Bleichen den Zähnen nicht schadet", meint der Hamburger Zahnarzt Dr. Gerd Schwarz."

stern:
"Lediglich hoch konzentrierte Aufheller (mit 35 Prozent Peroxid) können den Zahnschmelz so aufrauen, dass die Kariesgefahr steigt. Diese Mittel werden aber in Deutschland kaum noch verwendet."

ZDF.de:
"Bleaching funktioniert ähnlich wie das Blondieren der Haare. Hierbei wird Wasserstoffperoxid oder eine Vorstufe davon (Carbamidperoxid) verwendet. Der Wirkstoff dringt in den Zahnschmelz ein. Dort wird Aktivsauerstoff freigesetzt. Eingelagerte Farbpigmente, die für die Verfärbungen verantwortlich sind, gelangen mit dem aktiven Sauerstoff in Kontakt und verlieren ihre Farbe."
Aktuelle Beiträge
  • Zahnspangenreinigung: Wenn die Zähne sauber sind, dann werden sie nicht krank. Sicher gilt das auch, wenn man eine Zahnspa...
  • Brennende Zunge behandeln: Eine brennende Zunge ist für den Betroffenen äußerst unangenehm, denn meist beschränken sich die Sym...
  • Zungenbrennen: Es ist äußerst unangenehm, wenn die Zunge brennt, sticht, wund ist oder juckt. Meist ist das Zungenb...
  • Aphthen im Mund loswerden: Aphthen sind recht schmerzhafte Erscheinungen im Mundraum. Manchmal treten sie auch im Genitalbereic...
  • Aphthen: Der Begriff Aphthen kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Schwämmchen“. Das Wort beschreibt genau...
  • Erkrankungen der Mundschleimhaut: Erkrankungen im Bereich der Mundschleimhaut treten in vielfältigen Formen auf. Der Mund ist kein Ber...
  • Xylit Produkte zur Karies-Prophylaxe: Karies ist eine weit verbreitete Krankheit, deren Ursache im heutigen Wohlstand zu suchen ist, denn ...
Angebote
Weitere Beiträge
  • Zähne aufhellen auf natürliche Weise?: Viele Menschen haben drei typische, sehr weit verbreitete Vorurteile bzw. Missverständnisse, wen...
  • Milchzähne: Die Milchzähne der Kinder sind äußerst wichtig. Aus diesem Grunde sollte auch alles getan werden, um...
  • Aphthen im Mund loswerden: Aphthen sind recht schmerzhafte Erscheinungen im Mundraum. Manchmal treten sie auch im Genitalbereic...
  • Zähne bleichen trotz Krone, Füllungen, Brücken?: Kann man die Zähne bleichen trotz Zahnersatz? Die Antwort lautet grundsätzlich, ja. Auch bei Kro...
  • Zahnspangen: Wenn man heutzutage erfolgreich und begehrt sein will, der braucht auch ein gepflegtes Äußeres. Dazu...
  • Zahnbrücke: Zahnbrücken sind der Ersatz für fehlende Zähne. Dabei wird jeweils der Zahn, der auf beiden Seiten d...
  • Zahnverfärbungen entfernen: Auf den Zähnen sammelt sich regelmäßig Zahnbelag (Plaque) und Zahnstein und tägliches Zähneputzen en...
Preiswert… und funktioniert!