Facebook Twitter Youtube RSS Feed

Zahnschmerzen Hausmittel

Zahnschmerzen Hausmittel Bild Foto

Wer Zahnschmerzen hat und nicht gleich zum Zahnarzt gehen kann, findet schnelle Hilfe in einem Hausmittel gegen Zahnschmerzen. Einen Besuch beim Zahnarzt können unsere Tipps jedoch nicht ersetzen, deshalb sollte jeder bei Zahnschmerzen so bald wie möglich einen Zahnarzt aufsuchen. Zur kurzzeitigen Linderung schmerzender Zähne können einfache Haushaltsmittel jedoch durchaus sinnvoll sein, bis man schließlich Zeit hat, sich zur Zahnarztpraxis zu begeben.

Das bekannteste Hausmittel gegen Zahnschmerzen stellt wohl die Gewürznelke dar. Man braucht dazu als Mittel gegen Zahnschmerzen entweder eine ganze Gewürznelke oder einen Tropfen Nelkenöl aus der Apotheke. Des Weiteren kann man etwas hochprozentigen Alkohol auf den Zahn tupfen (nicht trinken), um den Herd der Schmerzen zu desinfizieren.

Hausmittel gegen Zahnweh Zahnschmerzen Bild Foto

Bei kleinen Kindern, die erste Zähne bekommen, soll ein Stück Apfel Hilfe leisten. Das kühlt und lenkt vom Schmerz ab. Auch schwören manche Menschen, die für Zahnschmerzen Hausmittel anwenden wollen, auf Akupressur. Die Akupressurpunkte sollen sich an der Seite jedes Zeigefingernagels befinden. Ein an der richtigen Stelle angewendetes Drücken soll so als Mittel gegen Zahnschmerzen dienen.

Ein weiteres Zahnschmerzen Hausmittel stellt eine Spülung mit Salbeitee oder etwas Teebaumöl dar. Hierzu geben Sie einfach den Salbeitee oder aber ein paar Tropfen Teebaumöl in ein Glas Wasser und spülen kräftig den Mund damit. Auch eine Spülung mit schlichtem Salzwasser kann hilfreich sein. Hierzu lösen Sie einen Esslöffel Kochsalz in einem Glas Wasser auf. Anschließend muss der Mundraum damit gründlich durchspült werden, um den Zahnschmerzen erstmal Einhalt zu gebieten.

Neben Hausmitteln eignen sich natürlich Schmerzmittel wie Ibuprofen oder Paracetamol dazu, um kurzzeitig die möglicherweise uneträglichen Zahnschmerzen lindern zu können. All diese Mittel sind jedoch nur zur Kurzzeitbehandlung und Linderung von Zahnschmerz geeignet. Um das Problem dauerhaft zu lösen, muss ein Arzt die Ursachen der Schmerzen ermitteln und anschließend die Ursache behandeln. Nur so kann man das Zahnweh endgültig beseitigen.

SuperWeiss

Mehr zum Thema:

  • Mundgeruch stört nicht nur die Mitmenschen, sondern auch den Betroffenen selbst. Häufig liegen dem Mundgeruch Probleme mit dem Verdauungsapparat oder eine Erkrankung im Mun ...

  • Jeder von uns hat das wohl schon erlebt: Zahnschmerzen. Diese Zahnschmerzen können durch allgemein schlechte Zähne oder Karies hervorgerufen werden. Aber den Zahn ziehen ist he ...

  • Im Internet und beim alltäglichen Smalltalk bekommt man immer wieder den einen oder anderen, kuriosen Gesundheitstipp zu hören. Die unterschiedlichsten Mittel werden gegen ...

  • Unschlagbar günstig die Zähne aufhellen, das klingt natürlich verlockend. Auf etlichen Seiten im Internet findet man Haushaltstipps zum Zähnebleichen und auch von Bekannten ...

  • Jeder Mensch, besonders die Damenwelt, sind auf schöne Zähne erpicht. Wer etwas auf seine Zähne und insbesondere auf ein strahlendes Lächeln wert legt, pflegt diese aufwändig, ...


Sei so nett und empfiehl uns weiter! =)

Facebook

Noch Fragen? Deine Meinung?

:-D :) :-P :wink: :-| :-? :( more »
Schnell und schonend!
Werde Fan!
Was der Zahnarzt sagt
Zahnärztin Dr. Gabriele Aigner:
"Vitale und devitale Zähne können zahnschonend und unbedenklich gebleicht werden."

Zahnarzt Dr. Sascha Faradjli:
"Ob ein Bleichen der Zähne ("Bleaching") den Zähnen schadet, ist eine der häufigsten Patientenfragen zum Zähnebleichen. Die Antwort lautet: bei korrekter Anwendung eines Bleichsystems sind keine bleibenden Schäden bekannt."
Medien zum Thema Bleaching
RTL:
"Im Gegensatz zu einem verbreiteten Vorurteil sind die Methoden bei richtiger Anwendung nicht schädlich."

Tagesspiegel:
"Das Home-Bleaching, das bei den Anwendern sehr beliebt ist – die Handhabung ist leicht und unkompliziert –, zeigt gute und sichtbare Erfolge bei der Aufhellung mehrerer Zähne. Zudem ist es preiswert und risikoarm."

ZDF.de:
"Als Nebenwirkung des Bleachens tritt vor allem eine Hypersensibilisierung der Zähne auf. Diese ist meist vorübergehend und dadurch zu erklären, dass das Bleichen dem Zahn Wasser entzieht. Wasser lagert sich aber rasch wieder ein, so dass dann auch die Überempfindlichkeit der Zähne verschwindet."
Aktuelle Beiträge
  • Zahnspangenreinigung: Wenn die Zähne sauber sind, dann werden sie nicht krank. Sicher gilt das auch, wenn man eine Zahnspa...
  • Brennende Zunge behandeln: Eine brennende Zunge ist für den Betroffenen äußerst unangenehm, denn meist beschränken sich die Sym...
  • Zungenbrennen: Es ist äußerst unangenehm, wenn die Zunge brennt, sticht, wund ist oder juckt. Meist ist das Zungenb...
  • Aphthen im Mund loswerden: Aphthen sind recht schmerzhafte Erscheinungen im Mundraum. Manchmal treten sie auch im Genitalbereic...
  • Aphthen: Der Begriff Aphthen kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Schwämmchen“. Das Wort beschreibt genau...
  • Erkrankungen der Mundschleimhaut: Erkrankungen im Bereich der Mundschleimhaut treten in vielfältigen Formen auf. Der Mund ist kein Ber...
  • Xylit Produkte zur Karies-Prophylaxe: Karies ist eine weit verbreitete Krankheit, deren Ursache im heutigen Wohlstand zu suchen ist, denn ...
Angebote
Weitere Beiträge
Preiswert… und funktioniert!