Facebook Twitter Youtube RSS Feed

Zähne versiegeln

Im Gegensatz zu früher wird den Patienten heute das Versiegeln der Zähne empfohlen, denn die Materialien, die jetzt verwendet werden, sind heute viel qualitativer als früher, wo der Kunststoff in seinen Eigenschaften recht instabil war. Heute gilt die Versiegelung der Zähne als hervorragende Maßnahme der Prophylaxe.

Was ist eigentlich eine Fissur?

Auf den Mahlzähnen findet man oft kleine Grübchen und Rillen, die sich auch durch intensives Putzen nicht erreichen lassen, denn diese Zerklüftungen der Oberfläche sind oft ziemlich tief und bieten Bakterien einen hervorragenden Schlupfwinkel. Mit der Versiegelung kann der Zahn vor dem Angriff der Bakterien gut geschützt werden.

Diese Grübchen und Rillen werden als „Fissuren“ bezeichnet. Beim Vorgang der Fissurenversiegelung werden diese Vertiefungen mit einem speziellen Kunststoff aufgefüllt. Im Volksmund sagt man dazu auch „Zähne imprägnieren“ oder „versiegeln“.

Der Vorgang der Fissurenversiegelung

Beim Versiegeln der Zähne nimmt der Arzt einen eigens für diesen Zweck entwickelten Kunststoff und füllt damit die kleinen Vertiefungen aus. Vorher aber ist es wichtig, dass die Zähne gut gereinigt werden. Um eine gute Haftung zu gewährleisten, muss die Fläche leicht angeraut werden, wofür ein leicht ätzendes Gel verwendet wird. Das Trocknen der Fissuren ist der letzte Schritt der Vorbereitungen.

Anschließend werden die Fissuren aufgefüllt und es bleibt eine glatte Fläche übrig, die Bakterien keine Chance gibt, sich auszubreiten. Nun ist auch das Reinigen der Zähne viel einfacher. Der Kunststoff braucht einige Zeit, um optimal auszuhärten. Darum beschleunigt man den Vorgang durch die Einwirkung von Licht und Wärme.

Wann und bei wem macht die Fissurenversiegelung Sinn?

Nicht nur als vorbeugende Maßnahme eignet sich die Versiegelung der Zähne, sondern auch bei schon bestehender Karies in frühem Stadium kann diese Behandlung hilfreich sein. Der Zahn mit Karies wird ausgebohrt und anschließend versiegelt.

Eine Versiegelung der Zähne ist bei jenen Personen sinnvoll, deren Kauflächen größere Unregelmäßigkeiten und Vertiefungen aufweisen. Besonders bei Kindern ist eine Versiegelung der Zähne sehr empfehlenswert, da ihre Zahnhygiene oft nicht die beste ist. Allerdings ist es sehr wichtig, dass das Kind sich während der Behandlung kooperativ verhält und die zu versiegelnde Zahnfläche völlig gesund ist. Weiterhin ist es notwendig, den Zahnarzt alle drei bis sechs Monate zur Kontrolle aufzusuchen.

Risiken und Kosten der Fissurenversiegelung

Bei guter Pflege hält eine Fissurenversiegelung bis zu zehn Jahren, vorausgesetzt, es kommt nicht zu einem Retentionsverlust. Darum ist auch der regelmäßige Besuch beim Zahnarzt nötig, denn wenn sich die Versiegelung teilweise ablöst, kann es zu massiven kariösen Löchern kommen, die sich in kurzer Zeit bilden, denn gerade unter einer undichten Versiegelung vermehren sich Bakterien ungehindert.

Bei Kindern und Jugendlichen bis 19 Jahren übernehmen die Kassen die Kosten für die Behandlung, die übrigens völlig schmerzfrei ist. Allerdings müssen Erwachsene die Versiegelung ihrer Zähne aus eigener Tasche bezahlen. Trotzdem ist dazu zu raten, die Zahnversiegelung vornehmen zu lassen, wenn das Risiko des Kariesbefalls hoch ist.

SuperWeiss

Mehr zum Thema:

  • Was früher im Bereich der Zahntechnik noch Gang und Gebe war, ist heute eher selten anzutreffen, nämlich der Zahnersatz aus Gold. Natürlich wird Gold nicht in seiner reinen For ...

  • Eine Wurzelbehandlung ist dann notwendig, wenn die Pulpa durch einen Unfall oder durch den Befall von Karies verletzt wird und Bakterien bis zur Pulpa vordringen können, die da ...

  • Auf einem Zahn tummeln sich Milliarden von Bakterien. Die meisten von ihnen sind harmlos, sogar notwendig. Aber mit einigen unter ihnen ist nicht gut Kirschen essen, denn sie k ...

  • Plomben oder auch Zahnfüllungen genannt werden zum Verschließen von Löchern in Zähnen, die zumeist durch Karies entstanden sind, verwendet. Es gibt verschiedene Arten der Zahnf ...

  • Der Mund dient neben der Nahrungsaufnahme auch der Kommunikation, was bedeutet, dass die Blicke des Gesprächspartners auf den Sprecher gezogen werden. Gepflegte und schöne Zähn ...


Sei so nett und empfiehl uns weiter! =)

Facebook

Noch Fragen? Deine Meinung?

:-D :) :-P :wink: :-| :-? :( more »
Schnell und schonend!
Werde Fan!
Was der Zahnarzt sagt
Zahnarzt Dr. Peter Hilgenstock:
"In Drogerien oder Apotheken sind Bleichstreifen oder -lacke erhältlich. Diese können die Zähne deutlich aufhellen und sind vergleichsweise preisgünstig."

Zahnarzt Dr. Markus Schulte:
Während einem in Werbung und Fernsehen ständig strahlend weisse Gebisse entgegenlächeln, leiden viele "normale" Menschen unter ihren gelblichen, verfärbten und wenig ansehnlichen Zähnen. In vielen Fällen kann eine Zahnaufhellung helfen, die auch als Bleaching bezeichnet wird.
Medien zum Thema Bleaching
RTL:
"Im Gegensatz zu einem verbreiteten Vorurteil sind die Methoden bei richtiger Anwendung nicht schädlich."

stern:
"Von Natur aus sind Zähne leicht gelb gräulich, mit zunehmendem Alter werden sie dunkler. Auch Tabak, Rotwein, Kaffee und Tee hinterlassen Spuren. Bis zu zweimal im Jahr können diese mit einem Bleaching entfernt werden."

ZDF.de:
"Bleaching funktioniert ähnlich wie das Blondieren der Haare. Hierbei wird Wasserstoffperoxid oder eine Vorstufe davon (Carbamidperoxid) verwendet. Der Wirkstoff dringt in den Zahnschmelz ein. Dort wird Aktivsauerstoff freigesetzt. Eingelagerte Farbpigmente, die für die Verfärbungen verantwortlich sind, gelangen mit dem aktiven Sauerstoff in Kontakt und verlieren ihre Farbe."
Aktuelle Beiträge
  • Zahnspangenreinigung: Wenn die Zähne sauber sind, dann werden sie nicht krank. Sicher gilt das auch, wenn man eine Zahnspa...
  • Brennende Zunge behandeln: Eine brennende Zunge ist für den Betroffenen äußerst unangenehm, denn meist beschränken sich die Sym...
  • Zungenbrennen: Es ist äußerst unangenehm, wenn die Zunge brennt, sticht, wund ist oder juckt. Meist ist das Zungenb...
  • Aphthen im Mund loswerden: Aphthen sind recht schmerzhafte Erscheinungen im Mundraum. Manchmal treten sie auch im Genitalbereic...
  • Aphthen: Der Begriff Aphthen kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Schwämmchen“. Das Wort beschreibt genau...
  • Erkrankungen der Mundschleimhaut: Erkrankungen im Bereich der Mundschleimhaut treten in vielfältigen Formen auf. Der Mund ist kein Ber...
  • Xylit Produkte zur Karies-Prophylaxe: Karies ist eine weit verbreitete Krankheit, deren Ursache im heutigen Wohlstand zu suchen ist, denn ...
Angebote
Weitere Beiträge
Preiswert… und funktioniert!