Facebook Twitter Youtube RSS Feed

Zähneputzen mit Xylit

Klinische Studien haben gezeigt, dass es sinnvoll sein kann, eine normale Ernährung mit der regelmäßigen Einnahme von Xylit bzw. Xylitol zu ergänzen, da dies positive Effekte auf die Zähne hat. In einer Studie wurde beispielsweise zweimal am Tag ein xylithaltiger Kaugummi gekaut. Studien gemäß hilft das Verwenden von mit Xylit gesüßten Lebensmitteln dabei, Zahnverfall zu verringern und die Ansammlung von Plaque signifikant zu reduzieren.

Wenn Kohlenhydrate wie Einfachzucker konsumiert werden, wird Säure im Mund produziert und der pH-Wert sinkt rapide auf unter 5,74pH ab, was zur Demineralisierung von Zahnschmelz und potenziellen Kavitäten führt.Da Xylitol ein Polyol mit fünf Kohlenstoffatomen ist, wird es von Bakterien im Mund nicht verstoffwechselt, so dass keine Säure im Mund entsteht. Das bedeutet, dass Xylitol die Menge an Zahnbelag reduziert und so zusätzlichen Schutz vor Karies und anderen Zahnschäden bietet.

Xylit verhindert zudem das Wachstum von Streptococcus mutans, einem Bakterium, das für Karies sorgen kann. Xylit/Xylitol verringert die Anzahl an unlöslichen Polysacchariden im Mundraum, welche das Anhaften von Zahnbelag auf der Zahnoberfläche begünstigen. Wenn Produkte mit Xylit benutzt werden, wird das pH-Gleichgewicht im Mundraum schnell wieder auf ein sichere Niveau über 5,7pH gebracht, wodurch die Erosion von Zahnschmelz minimiert wird und der Remineralisierungsprozess verbessert wird.

Wird Xylit/Xylitol regelmäßig über mehrere Monate hinweg konsumiert, so werden die Streptococci-mutans-Bakterien vom Plaque in den Speichel abgestoßen. Obwohl dann im Speichel immer noch eine große Menge dieser Baktieren vorhanden sein kann, ist das weniger schlimm, da sie sich dort schlechter reproduzieren kann und nicht so nahe an den Zähnen anhaften können. So kommt es zu keiner Säurebildung an der Zahnoberfläche.

Studien haben aufgezeigt, dass Kaugummi mit Xylitol und Xylitolbonbons das Entstehen neuer Zahnkavitäten sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen verhindern kann. Es scheint dabei so zu sein, dass Xylit und Fluorid synergistisch, also gemeinsam, wirken und die Wirksamkeit von Mundhygiene-Prodkten erhöhen. Fluorid reduziert die Demineralisierung auf der Zahnoberfläche und unterstützt den Remineralisierungs-Vorgang des Zahnschmelz. Regelmäßiges Benutzen einer fluoridhaltigen Zahncreme und einer fluoridhaltigen Mundspülung sind die ersten Schritte zu effektiver Karies-Prävention.

Wer ein höheres Karies-Risiko und besonders empfindliche Zähne besitzt, kann der täglichen Oralhygiene-Routine noch Xylit hinzufügen. Zahnpasta mit Xylit und Fluorid sorgt für eine komplimentäre Wirkung der beiden Inhaltsstoffe. Besonders sinnvoll kann Zahnhygiene mit Xylitol bei Patienten mit exposierten Zahnwurzeln, Diabetikern und Patienten mit einer Schwächung des Immunsystems sein, da in diesen Fällen das Kariesrisiko höher ist als gewöhnlich.

SuperWeiss

Mehr zum Thema:

  • Karies ist eine weit verbreitete Krankheit, deren Ursache im heutigen Wohlstand zu suchen ist, denn sie ist nicht auf Mangelerscheinungen in der Ernährung zurückzuführen, sonde ...

  • Hier möchten wir kurz die wichtigsten Tipps und Tricks für weiße Zähne vorstellen. Zum einen Tipps zur optimalen Zahnpflege, zum anderen Empfehlungen für wirksame und zugle ...

  • Im Mund leben Millionen von Bakterien, die sich bei ungenügender Zahnpflege ungehindert vermehren. Dadurch entsteht Zahnbelag, auch Plaque genannt. Es ist nicht nur von der Opt ...

  • Auf den Zähnen sammelt sich regelmäßig Zahnbelag (Plaque) und Zahnstein und tägliches Zähneputzen entfernt nicht alles davon. Man sollte seine Zähne in jedem Fall täglich putze ...

  • Die Zähne leisten täglich Schwerstarbeit. Sie zerkleinern die Nahrung und sind Säuren und Bakterien ausgesetzt. Daher ist es äußerst wichtig, die Zähne täglich ausreichend zu p ...


Sei so nett und empfiehl uns weiter! =)

Facebook

Noch Fragen? Deine Meinung?

:-D :) :-P :wink: :-| :-? :( more »
Schnell und schonend!
Werde Fan!
Was der Zahnarzt sagt
Zahnarzt Dr. Peter Hilgenstock:
"In Drogerien oder Apotheken sind Bleichstreifen oder -lacke erhältlich. Diese können die Zähne deutlich aufhellen und sind vergleichsweise preisgünstig."

Zahnarzt Dr. Walter Hutter:
Zahnaufhellungsmaterialen aus Drogerien, Apotheken bzw. Supermärkten bewirken unzweifelhaft ebenso eine Aufhellung von Zähnen. Hierzu werden derzeit Gele, Lacke oder entsprechende Klebestreifen angeboten.
Medien zum Thema Bleaching
Apotheken Umschau:
"Schadet eine Aufhellung der Zahnsubstanz nun längerfristig? Insgesamt verletzt Bleaching die Schmelzstruktur nicht. "Es kann temporär zu leichten Veränderungen kommen, aber Studien haben gezeigt, dass das Bleichen den Zähnen nicht schadet", meint der Hamburger Zahnarzt Dr. Gerd Schwarz."

stern:
"Lediglich hoch konzentrierte Aufheller (mit 35 Prozent Peroxid) können den Zahnschmelz so aufrauen, dass die Kariesgefahr steigt. Diese Mittel werden aber in Deutschland kaum noch verwendet."

Bild.de:
Durch den Einsatz von Wasserstoffperoxid werden die verfärbten Zähne gebleicht. Bei der Zahnaufhellung gelangt das Wasserstoffperoxid in den Zahn und kann dort die Aufhellung, durch die Spaltung der Sauerstoff-Radikale, bewirken.
Aktuelle Beiträge
  • Zahnspangenreinigung: Wenn die Zähne sauber sind, dann werden sie nicht krank. Sicher gilt das auch, wenn man eine Zahnspa...
  • Brennende Zunge behandeln: Eine brennende Zunge ist für den Betroffenen äußerst unangenehm, denn meist beschränken sich die Sym...
  • Zungenbrennen: Es ist äußerst unangenehm, wenn die Zunge brennt, sticht, wund ist oder juckt. Meist ist das Zungenb...
  • Aphthen im Mund loswerden: Aphthen sind recht schmerzhafte Erscheinungen im Mundraum. Manchmal treten sie auch im Genitalbereic...
  • Aphthen: Der Begriff Aphthen kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Schwämmchen“. Das Wort beschreibt genau...
  • Erkrankungen der Mundschleimhaut: Erkrankungen im Bereich der Mundschleimhaut treten in vielfältigen Formen auf. Der Mund ist kein Ber...
  • Xylit Produkte zur Karies-Prophylaxe: Karies ist eine weit verbreitete Krankheit, deren Ursache im heutigen Wohlstand zu suchen ist, denn ...
Angebote
Weitere Beiträge
  • Zähneputzen mit Apfel: Das Essen eines Apfels nach einer Mahlzeit reinigt tatsächlich die Zähne. Das Verspeisen von einem h...
  • Zahnstein entfernen: Zahntechnisch unvorteilhafte, alltägliche Angewohnheiten und Verhaltensweisen wie das Rauchen von Zi...
  • Zahnarztangst überwinden: Sicherlich kennen das sehr viele Menschen, wenn der Zahnarzttermin naht. Manchmal hat man einfach ei...
  • Herausnehmbarer Zahnersatz: Mit fortschreitendem Alter kann es passieren, dass Zähne verlorengehen oder dass die verfaulen. Dann...
  • Zähneknirschen (Bruxismus): Zähneknirschen oder Zähnepressen, in der Fachsprache Bruxismus genannt, gehört zu den sogenannte...
  • Zähne bleichen mit Wasserstoffperoxid: Wasserstoffperoxid ist eine schwache Säure mit oxidierenden Eigenschaften. Es eignet sich sehr g...
  • Weisheitszähne: Das menschliche Gebiss eines Erwachsenen hat insgesamt 32 Zähne, von denen 16 oben und 16 unten sind...
Preiswert… und funktioniert!