Facebook Twitter Youtube RSS Feed

Zähne bleichen mit Zitrone?

Zähne bleichen mit Zitrone Bild Foto

Wenn man nach natürlichen Methoden, um Zähne zu bleichen, sucht, findet man im Internet sehr häufig die Empfehlung, die Zähne mit dem Saft einer Zitrone zu putzen oder Zitronenscheiben über die Zähne zu reiben. Anfangs führt das zwar oft zu positiven, optischen Ergebnissen, man schadet damit aber den eigenen Zähnen. Mit der Zeit kann es sein, dass die Zähne dadurch sogar gelb werden. So kann auf Dauer das Gegenteil von dem eintreten, was man ursprünglich erreichen wollte.

Der Grund dafür ist, dass der Zitronensaft die Zähne lediglich auf Grund seines hohen Säuregehalts bleicht. Die Säure beschädigt den Zahnschmelz und zerstört wichtiges Calcium. Die Zähne werden auf natürliche Weise schon mit zunehmendem Alter schwächer, wenn man die richtige Menge an Calcium bekommt. Da Zitrone das Calcium zerstört, kommt es so noch schneller zu Schäden bzw. Verfall im Zahnbereich als auf natürlichem Wege ohnehin schon.

Ist der Zahnschmelz einmal vollständig abgetragen, so werden die Zähne selbst der aggressiven Säure der Zitrone ausgesetzt. Dentin (Zahnbein) soll den Zahnschmelz eigentlich unterstützen, quasi wie eine Art Skelett für das Gebiss. Dentin ist jedoch gelb gefärbt und kann leicht beschädigt werden, weswegen man den Zahnschmelz als Schutzschicht an den Zähnen erhalten möchte, um die Zähne weiß und gesund zu halten, so lange wie möglich.

superWeiss Pen Bild Foto

Zähne bleichen mit Zitrone bzw. Zitronensaft ist daher keine gute Idee. Es gibt andere Mittel, die wesentlich besser für eine Zahnaufhellung geeignet sind. Im Beitrag “Zähne natürlich aufhellen” kann man mehr über Methoden zum Zähnebleichen herausfinden, die substanzschonend und unbedenklich sind. Schließlich will man doch nicht nur ein natürlich schönes Zahnweiß erreichen, sondern gleichzeitig auch gesunde Zähne behalten.

SuperWeiss

Mehr zum Thema:

  • Unschlagbar günstig die Zähne aufhellen, das klingt natürlich verlockend. Auf etlichen Seiten im Internet findet man Haushaltstipps zum Zähnebleichen und auch von Bekannten ...

  • Im Internet und beim alltäglichen Smalltalk bekommt man immer wieder den einen oder anderen, kuriosen Gesundheitstipp zu hören. Die unterschiedlichsten Mittel werden gegen ...

  • Führt das Trinken von Tee zu Zahnverfärbungen? Machen grüner und schwarze Tee die Zähne gelb? Viele Leute wundern sich, ob Verfärbungen oder Flecken auf den Zähnen die Folg ...

  • Zähne bleichen mit Backpulver, geht das? Strahlend weiße Zähne gelten als Symbol für Schönheit und Gesundheit. Doch nicht jedem ist das Glück gegönnt, schneeweiße Zähne zu ...

  • Natriumhydrogencarbonat, auch Natron genannt, ist beispielsweise in Backpulver enthalten, aber auch in diversen Zahncremes. Natron hat einen abrasiven, also aufrauenden Eff ...


Sei so nett und empfiehl uns weiter! =)

Facebook

Noch Fragen? Deine Meinung?

:-D :) :-P :wink: :-| :-? :( more »
Schnell und schonend!
Werde Fan!
Was der Zahnarzt sagt
Zahnärztin Dr. Gabriele Aigner:
"Vitale und devitale Zähne können zahnschonend und unbedenklich gebleicht werden."

Zahnarzt Dr. Walter Hutter:
Zahnaufhellungsmaterialen aus Drogerien, Apotheken bzw. Supermärkten bewirken unzweifelhaft ebenso eine Aufhellung von Zähnen. Hierzu werden derzeit Gele, Lacke oder entsprechende Klebestreifen angeboten.
Medien zum Thema Bleaching
Apotheken Umschau:
"Schadet eine Aufhellung der Zahnsubstanz nun längerfristig? Insgesamt verletzt Bleaching die Schmelzstruktur nicht. "Es kann temporär zu leichten Veränderungen kommen, aber Studien haben gezeigt, dass das Bleichen den Zähnen nicht schadet", meint der Hamburger Zahnarzt Dr. Gerd Schwarz."

stern:
"Von Natur aus sind Zähne leicht gelb gräulich, mit zunehmendem Alter werden sie dunkler. Auch Tabak, Rotwein, Kaffee und Tee hinterlassen Spuren. Bis zu zweimal im Jahr können diese mit einem Bleaching entfernt werden."

ZDF.de:
"Als Nebenwirkung des Bleachens tritt vor allem eine Hypersensibilisierung der Zähne auf. Diese ist meist vorübergehend und dadurch zu erklären, dass das Bleichen dem Zahn Wasser entzieht. Wasser lagert sich aber rasch wieder ein, so dass dann auch die Überempfindlichkeit der Zähne verschwindet."
Aktuelle Beiträge
  • Zahnspangenreinigung: Wenn die Zähne sauber sind, dann werden sie nicht krank. Sicher gilt das auch, wenn man eine Zahnspa...
  • Brennende Zunge behandeln: Eine brennende Zunge ist für den Betroffenen äußerst unangenehm, denn meist beschränken sich die Sym...
  • Zungenbrennen: Es ist äußerst unangenehm, wenn die Zunge brennt, sticht, wund ist oder juckt. Meist ist das Zungenb...
  • Aphthen im Mund loswerden: Aphthen sind recht schmerzhafte Erscheinungen im Mundraum. Manchmal treten sie auch im Genitalbereic...
  • Aphthen: Der Begriff Aphthen kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Schwämmchen“. Das Wort beschreibt genau...
  • Erkrankungen der Mundschleimhaut: Erkrankungen im Bereich der Mundschleimhaut treten in vielfältigen Formen auf. Der Mund ist kein Ber...
  • Xylit Produkte zur Karies-Prophylaxe: Karies ist eine weit verbreitete Krankheit, deren Ursache im heutigen Wohlstand zu suchen ist, denn ...
Angebote
Weitere Beiträge
Preiswert… und funktioniert!