Facebook Twitter Youtube RSS Feed

Zähne bleichen mit Salz

Es ist eine recht unkonventionelle Methode, seine Zähne mit Salz zu bleichen. Leider ist dieses Hausmittl ziemlich bekannt und wird von vielen Leuten dazu verwendet, die Zähne zu reinigen oder aufzuhellen. Einfaches Kochsalz kann zwar durchaus die Zähne minimal aufhellen, die scharfen Salzkristalle verletzen jedoch die Zähne. Außerdem hat Salz eine ansäuernde Wirkung und Säure beschädigt in zu großer Menge schnell den Zahnschmelz.

Aus demselben Grund sind auch vergleichbar geringfügig wirksame Hausmittel zur Zahnbleichung, wie die Zahnaufhellung mit Zitrusfrüchten und Erdbeeren, nicht zu empfehlen. Man müsste in jedem Fall nach der Anwendung die Zähne gleich mit herkömmlicher Zahnpasta reinigen, um Zahnschäden zu vermeiden.

Salz sollte man lieber in der Küche lassen, es kann nämlich leicht den wichtigen Zahnschmelz und das Zahnfleisch schädigen, in erster Linie natürlich bei häufiger, regelmäßiger Anwendung. Wer nach Hausmitteln zur Zahnaufhellung sucht, sollte lieber auf Wasserstoffperoxid oder Backpulver zurückgreifen. Auch hier empfiehlt es sich allerdings, nach jeder Anwendung die Zähne noch mit normaler Zahncreme zu putzen.

Viele handelsübliche Zahnaufhellungs-Produkte oder auch Haarfärbemittel nutzen im Übrigen ebenfalls die nachweislich stark bleichende Wirkung von Wasserstoffperoxid. Mit halbwegs günstigen, freiverkäuflichen Bleaching-Produkten kann man wesentlich sicherer seine Zähne bleichen.

Am effektivsten und gleichzeitig am preisaufwändigsten sind jedoch professionelle Methoden zur Zahnaufhellung. Derartige Eingriffe führen dafür aber auch zu einer sofortigen Aufhellung der Zahnfarbe direkt nach der Behandlung. Zudem sind die Ergebnisse längerfristiger als bei zu Hause durchführbaren Bleichverfahren.

SuperWeiss

Mehr zum Thema:

  • Immer wieder hört man von dem Tipp, dass Zähneputzen mit Salz helfen soll, die Zähne gründlich zu reinigen. Salzkristalle haben jedoch scharfte Kanten und schneiden sich in den ...

  • Wenn es als Mundspülung verwendet wird, kann Wasserstoffperoxid die Mikroben und die Bakterien innerhalb des Munds töten, um Probleme wie schlechten Mundgeruch und Gingivitis z ...

  • Erdbeeren werden oftmals als Tipp für Weiße Zähne angepriesen. Und es stimmt auch, dass man seine Zähne bleichen kann, wenn man diese mit Erdbeerscheiben einreibt oder sie mit ...

  • Wenn man eine feste Zahnspange heraus bekommt, entfernt der Kieferorthopäde die Halterungen der Spange und reinigt die Zähne. Bald darauf sollte man zum Zahnarzt gehen, um sein ...

  • Viele Leute benutzen Zahnaufhellung-Zahnpasta, um ihr Lächeln weißer und attraktiver zu machen, wohingegen andere sich wundern, warum es bei ihnen kaum bzw. gar nicht funktioni ...



Noch Fragen? Deine Meinung?

:-D :) :-P :wink: :-| :-? :( more »
Schnell und schonend!
Was der Zahnarzt sagt
Zahnärztin Dr. Gabriele Aigner:
"Vitale und devitale Zähne können zahnschonend und unbedenklich gebleicht werden."

Zahnarzt Dr. Sascha Faradjli:
"Ob ein Bleichen der Zähne ("Bleaching") den Zähnen schadet, ist eine der häufigsten Patientenfragen zum Zähnebleichen. Die Antwort lautet: bei korrekter Anwendung eines Bleichsystems sind keine bleibenden Schäden bekannt."
Medien zum Thema Bleaching
RTL:
"Im Gegensatz zu einem verbreiteten Vorurteil sind die Methoden bei richtiger Anwendung nicht schädlich."

Tagesspiegel:
"Das Home-Bleaching, das bei den Anwendern sehr beliebt ist – die Handhabung ist leicht und unkompliziert –, zeigt gute und sichtbare Erfolge bei der Aufhellung mehrerer Zähne. Zudem ist es preiswert und risikoarm."

ZDF.de:
"Bleaching funktioniert ähnlich wie das Blondieren der Haare. Hierbei wird Wasserstoffperoxid oder eine Vorstufe davon (Carbamidperoxid) verwendet. Der Wirkstoff dringt in den Zahnschmelz ein. Dort wird Aktivsauerstoff freigesetzt. Eingelagerte Farbpigmente, die für die Verfärbungen verantwortlich sind, gelangen mit dem aktiven Sauerstoff in Kontakt und verlieren ihre Farbe."
Aktuelle Beiträge
  • Zahnspangenreinigung: Wenn die Zähne sauber sind, dann werden sie nicht krank. Sicher gilt das auch, wenn man eine Zahnspa...
  • Brennende Zunge behandeln: Eine brennende Zunge ist für den Betroffenen äußerst unangenehm, denn meist beschränken sich die Sym...
  • Zungenbrennen: Es ist äußerst unangenehm, wenn die Zunge brennt, sticht, wund ist oder juckt. Meist ist das Zungenb...
  • Aphthen im Mund loswerden: Aphthen sind recht schmerzhafte Erscheinungen im Mundraum. Manchmal treten sie auch im Genitalbereic...
  • Aphthen: Der Begriff Aphthen kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Schwämmchen“. Das Wort beschreibt genau...
  • Erkrankungen der Mundschleimhaut: Erkrankungen im Bereich der Mundschleimhaut treten in vielfältigen Formen auf. Der Mund ist kein Ber...
  • Xylit Produkte zur Karies-Prophylaxe: Karies ist eine weit verbreitete Krankheit, deren Ursache im heutigen Wohlstand zu suchen ist, denn ...
Angebote
Weitere Beiträge
  • Lumineers: Lumineers® Mit Lumineers® kann man Zähnen eine neue Farbe in jeder Nuance geben. Diese Zahnverble...
  • Zahnspangenreinigung: Wenn die Zähne sauber sind, dann werden sie nicht krank. Sicher gilt das auch, wenn man eine Zahnspa...
  • Twinkles: Verschiedene Accessoires und Schmuck, die das Outfit optimal ergänzen, sind aus dem täglichen Leben ...
  • Kinderzahnarzt: Auch Kinder müssen zum Zahnarzt, das ist sicher. Oft sind allerdings Eltern verunsichert, wann sie m...
  • Zahnweiss Stift - Wie funktioniert ein Zahnaufhellungsstift?: Haben Sie schon einmal von einem Zahnaufhellungsstift gehört? Bei diesen Bleaching-Stiften handelt e...
  • Zahnseide: Fast jedem ist der unscheinbare, dünne Faden bekannt, doch wie effizient ist sie wirklich? Im Mund l...
  • Weiße Flecken nach Zahnspange: Wer schon einmal weiße Flecken auf den Zähnen nach dem Entfernen einer Zahnspange gesehen hat, e...
Preiswert… und funktioniert!