Facebook Twitter Youtube RSS Feed

Weiße Zähne durch Öl?

Zu den unterschiedlichen, natürlichen Hausmitteln für weiße Zähne zählen unter anderem die schon fast berühmte Zahnaufhellung mit Backpulver, das wirklich wirkt, oder aber auch das Verwenden von Zitronen oder Erdbeeren, was mehr Schaden anrichtet als hilft. Ein relativ seltener Tipp für weiße Zähne ist dagegen das Verwenden von Öl zur Zahnbleichung.

Bestimmte Öle sollen bleichende Eigenschaften besitzen, wie beispielsweise Kastanienöl, Sonnenblumenöl oder Olivenöl. Manche Leute verwenden auch Kokosöl, zum Teil in Kombination mit Backpulver, um ein weißes Lächeln zu bekommen. Diese Öle sollen allesamt Bakterien abtöten, welche Mundgeruch und Zahnfleischentzündungen hervorrufen können. Manchmal werden auch Fischöl oder sogar herkömmliche Butter als effektive Zahnbleicher angepriesen.

Um die Zähne weißer zu machen, soll man sich einfach die Zähne regelmäßig mit derartigen Ölen putzen. Manchmal wird auch empfohlen, das Öl morgens als Teil der alltäglichen Mundhygiene zu gurgeln. Manche Leute schwören auf die bleichende Wirkung und die Verringerung von Zahnfleischentzündungen durch den Gebrauch dieser Öle.

Verlässliche Quellen für die Wunderwirkung der Öle gibt es keine, wer risikofreudig ist und es einmal ausprobieren möchte, kann das ja tun. Informationen über potenzielle Gefahren oder Nebenwirkungen dieses mutmaßlichen Zahnbleichmittels gibt es keine, zumindest nicht aus seriösen Quellen.

Es gibt ältere und nachweislich effektive Methoden zur Zahnweissung, welche sicherer und zuverlässiger sind. Wer es dennoch versuchen will, kann gerne einen Kommentar hinterlassen und uns von seinen Erfahrungen hinsichtlich der Bleichwirkung und der Wirkung auf das Zahnfleisch hinterlassen.

SuperWeiss

Mehr zum Thema:

  • Unschlagbar günstig die Zähne aufhellen, das klingt natürlich verlockend. Auf etlichen Seiten im Internet findet man Haushaltstipps zum Zähnebleichen und auch von Bekannten ...

  • Immer wieder hört man von dem Tipp, dass Zähneputzen mit Salz helfen soll, die Zähne gründlich zu reinigen. Salzkristalle haben jedoch scharfte Kanten und schneiden sich in den ...

  • Natriumhydrogencarbonat, auch Natron genannt, ist beispielsweise in Backpulver enthalten, aber auch in diversen Zahncremes. Natron hat einen abrasiven, also aufrauenden Eff ...

  • Nur wenige Dinge machen einen besseren ersten Eindruck als ein strahlend weißes Lächeln. Glücklicherweise kann heutzutage jeder ein helleres, weißeres und selbstbewussteres Läc ...

  • Erdbeeren werden oftmals als Tipp für Weiße Zähne angepriesen. Und es stimmt auch, dass man seine Zähne bleichen kann, wenn man diese mit Erdbeerscheiben einreibt oder sie mit ...



Ein Kommentar zu Weiße Zähne durch Öl?

Noch Fragen? Deine Meinung?

:-D :) :-P :wink: :-| :-? :( more »
Schnell und schonend!
Was der Zahnarzt sagt
Zahnärztin Dr. Andrea Diehl:
"Das Bleaching schadet Ihren Zähnen nicht, denn der Bleachingvorgang erfolgt mit milden Bleichmitteln auf Carbamidperoxid-Basis in geringer Konzentration."

Zahnarzt Dr. Markus Schulte:
Während einem in Werbung und Fernsehen ständig strahlend weisse Gebisse entgegenlächeln, leiden viele "normale" Menschen unter ihren gelblichen, verfärbten und wenig ansehnlichen Zähnen. In vielen Fällen kann eine Zahnaufhellung helfen, die auch als Bleaching bezeichnet wird.
Medien zum Thema Bleaching
RTL:
"Im Gegensatz zu einem verbreiteten Vorurteil sind die Methoden bei richtiger Anwendung nicht schädlich."

Tagesspiegel:
"Das Home-Bleaching, das bei den Anwendern sehr beliebt ist – die Handhabung ist leicht und unkompliziert –, zeigt gute und sichtbare Erfolge bei der Aufhellung mehrerer Zähne. Zudem ist es preiswert und risikoarm."

ZDF.de:
"Als Nebenwirkung des Bleachens tritt vor allem eine Hypersensibilisierung der Zähne auf. Diese ist meist vorübergehend und dadurch zu erklären, dass das Bleichen dem Zahn Wasser entzieht. Wasser lagert sich aber rasch wieder ein, so dass dann auch die Überempfindlichkeit der Zähne verschwindet."
Aktuelle Beiträge
  • Zahnspangenreinigung: Wenn die Zähne sauber sind, dann werden sie nicht krank. Sicher gilt das auch, wenn man eine Zahnspa...
  • Brennende Zunge behandeln: Eine brennende Zunge ist für den Betroffenen äußerst unangenehm, denn meist beschränken sich die Sym...
  • Zungenbrennen: Es ist äußerst unangenehm, wenn die Zunge brennt, sticht, wund ist oder juckt. Meist ist das Zungenb...
  • Aphthen im Mund loswerden: Aphthen sind recht schmerzhafte Erscheinungen im Mundraum. Manchmal treten sie auch im Genitalbereic...
  • Aphthen: Der Begriff Aphthen kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Schwämmchen“. Das Wort beschreibt genau...
  • Erkrankungen der Mundschleimhaut: Erkrankungen im Bereich der Mundschleimhaut treten in vielfältigen Formen auf. Der Mund ist kein Ber...
  • Xylit Produkte zur Karies-Prophylaxe: Karies ist eine weit verbreitete Krankheit, deren Ursache im heutigen Wohlstand zu suchen ist, denn ...
Angebote
Weitere Beiträge
  • Zahnaufhellung-Zahnpasta: Viele Leute benutzen Zahnaufhellung-Zahnpasta, um ihr Lächeln weißer und attraktiver zu machen, wohi...
  • Parodontosebehandlung: Parodontose ist nicht nur die Entzündung von Zahnfleisch an der Oberfläche sondern auch von anderen ...
  • Schlechte Zähne: Schlechte Zähne sind gelbe Zähne, schiefe Zähne oder Zähne mit Zahnverfärbungen. Diese Phänomene kön...
  • Zahnfleischbluten: Wenn sich beim Zähneputzen der Schaum rot verfärbt oder nach einem Biss in den Apfel Blutspuren zurü...
  • Zahnpiercing: Was ist eigentlich Zahnpiercing, mag man sich fragen. Man kennt Piercing in der Nase, am der Augenbr...
  • Zahnpflege - Richtige Zahnhygiene: Wer ein schönes, gewinnendes und auch strahlendes Lächeln zeigen möchte, muss seine Zähne richtig pf...
  • Zähne aufhellen auf natürliche Weise?: Viele Menschen haben drei typische, sehr weit verbreitete Vorurteile bzw. Missverständnisse, wen...
Preiswert… und funktioniert!