Facebook Twitter Youtube RSS Feed

Twinkles

Verschiedene Accessoires und Schmuck, die das Outfit optimal ergänzen, sind aus dem täglichen Leben des modebewussten Menschen nicht mehr wegzudenken. Dabei gilt: je auffälliger und extravaganter, desto besser. Sogar die Zähne werden nicht mehr verschont, wenn es darum geht, ein Highlight zu setzen und die Blicke auf sich zu ziehen.

Ein strahlendes Lächeln mit Twinkles

Neben verschiedenen Ketten, Ohrringen und Piercings an allen Körperteilen war es nur eine Frage der Zeit, bis extravaganter Zahnschmuck von der Modeindustrie entdeckt wurde. Allerdings ist diese Idee gar nicht so neu, wie man vielleicht denken mag, denn schon im alten Ägypten verschönerte man seine Zähne mit Zahnschmuck, was Ausgrabungen ans Licht gebracht haben.

Sehr im Trend sind die sogenannten Twinkles. Das sind kleinen Schmucksteinchen, die man auf dem Zahnschmelz anbringt. Die Materialien, aus denen diese Twinkles hergestellt werden, sind verschieden. Sie werden aus Kunststoff, Weißgold oder Diamanten hergestellt. Sogar im Internet kann man Twinkles bequem von zu Hause aus bestellen. Allerdings sollte man sie sich vom Zahnarzt anbringen lassen.

Können Twinkles gesundheitliche Probleme verursachen?

Sicherlich finden viele diese Art, seinem Aussehen den letzten Schliff zu verleihen, sehr interessant. Allerdings taucht dabei auch die Frage auf, ob Twinkles oder sonstiger Zahnschmuck vielleicht Probleme verursachen können. Wenn das Schmucksteinchen vom Zahnarzt angebracht wird, können normalerweise keine Probleme auftauchen. Auch beim Essen und Sprechen entstehen keine Behinderungen. Man kann sie eigentlich kaum spüren.

Bevor der Zahnarzt das Steinchen anbringt, raut er mit einer ungefährlichen Säure zuerst den Zahnschmelz etwas auf, um einen guten Halt zu gewährleisten. Die Twinkles werden dann an der gewünschten Stelle positioniert und dann mit einer UV-Lampe bestrahlt, damit der Kleber aushärten kann. Bei guter Pflege kann man sich sogar für Jahre seines Zahnschmucks erfreuen. Für den Zahn entstehen dabei keine Probleme.

Kann man die Twinkles auch selbst anbringen?

Man sollte lieber davon Abstand nehmen, die Twinkles selbst anzubringen, denn wenn man mit den Substanzen nicht richtig umzugehen vermag, besteht die Gefahr, dass man den Zahnschmelz schädigt. Weiterhin halten Twinkles, die man selbst angebracht hat, nicht sehr lange. Auf dem Zahn kann dann eine recht unschöne, unebene Stelle zurückbleiben. Dann muss der Schaden vom Zahnarzt wieder behoben werden.

Um diese doch recht unangenehmen Folgen zu vermeiden, sollte man sich lieber von vornherein an seinen Zahnmediziner wenden, der die rechten Mittel und auch das nötige Wissen zur Verfügung hat, um zu einem schönen Lächeln zu verhelfen, das sicherlich alle Blicke auf sich ziehen wird.

SuperWeiss

Mehr zum Thema:

  • Schönheit und Vitalität will der moderne Mensch ausstrahlen. Dazu gehört auch ein schönes Lächeln mit weißen und gerade gewachsenen Zähnen. Aber manchen ist das nicht genug und ...

  • Was ist eigentlich Zahnpiercing, mag man sich fragen. Man kennt Piercing in der Nase, am der Augenbraue oder an sonstigen Körperteilen, es wäre abendfüllend, hier alle aufzulis ...

  • Das menschliche Gebiss eines Erwachsenen hat insgesamt 32 Zähne, von denen 16 oben und 16 unten sind. An der hintersten Stelle befindet sich der Weisheitszahn. Bei den meisten ...

  • Seit den 1980ern ist Zahnschmuck sehr in Mode. Die Hip-Hopper dieser Zeit haben so für sich für schöne Zähne gesorgt. Daneben lieben die Hollywood-Schönheiten Grillz, Dazzler u ...

  • Die guten, alten Zahnbürsten gehören wohl zu jenen Reinigungsmitteln für den Mundraum, die am häufigsten verwendet werden. Allerdings ist sie Auswahl riesengroß. Das ist sicher ...


Sei so nett und empfiehl uns weiter! =)

Facebook

Noch Fragen? Deine Meinung?

:-D :) :-P :wink: :-| :-? :( more »
Schnell und schonend!
Werde Fan!
Was der Zahnarzt sagt
Zahnärztin Dr. Andrea Diehl:
"Das Bleaching schadet Ihren Zähnen nicht, denn der Bleachingvorgang erfolgt mit milden Bleichmitteln auf Carbamidperoxid-Basis in geringer Konzentration."

Zahnarzt Dr. Markus Schulte:
Während einem in Werbung und Fernsehen ständig strahlend weisse Gebisse entgegenlächeln, leiden viele "normale" Menschen unter ihren gelblichen, verfärbten und wenig ansehnlichen Zähnen. In vielen Fällen kann eine Zahnaufhellung helfen, die auch als Bleaching bezeichnet wird.
Medien zum Thema Bleaching
RTL:
"Im Gegensatz zu einem verbreiteten Vorurteil sind die Methoden bei richtiger Anwendung nicht schädlich."

freundin:
"Die Wirkstoffkomplexe sind die gleichen, die auch Zahnärzte für professionelles Bleaching verwenden, Wasserstoffperoxid beispielsweise oder Glycerin. Durch konsequente Anwendung können die Zähne bis zu drei Nuancen heller werden. Bei Bedarf die Kur zweimal im Jahr wiederholen."

Bild.de:
Durch den Einsatz von Wasserstoffperoxid werden die verfärbten Zähne gebleicht. Bei der Zahnaufhellung gelangt das Wasserstoffperoxid in den Zahn und kann dort die Aufhellung, durch die Spaltung der Sauerstoff-Radikale, bewirken.
Aktuelle Beiträge
  • Zahnspangenreinigung: Wenn die Zähne sauber sind, dann werden sie nicht krank. Sicher gilt das auch, wenn man eine Zahnspa...
  • Brennende Zunge behandeln: Eine brennende Zunge ist für den Betroffenen äußerst unangenehm, denn meist beschränken sich die Sym...
  • Zungenbrennen: Es ist äußerst unangenehm, wenn die Zunge brennt, sticht, wund ist oder juckt. Meist ist das Zungenb...
  • Aphthen im Mund loswerden: Aphthen sind recht schmerzhafte Erscheinungen im Mundraum. Manchmal treten sie auch im Genitalbereic...
  • Aphthen: Der Begriff Aphthen kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Schwämmchen“. Das Wort beschreibt genau...
  • Erkrankungen der Mundschleimhaut: Erkrankungen im Bereich der Mundschleimhaut treten in vielfältigen Formen auf. Der Mund ist kein Ber...
  • Xylit Produkte zur Karies-Prophylaxe: Karies ist eine weit verbreitete Krankheit, deren Ursache im heutigen Wohlstand zu suchen ist, denn ...
Angebote
Weitere Beiträge
  • Zahnimplantat Kosten: Wer einen festsitzenden oder herausnehmbaren Zahnersatz braucht und sich dafür auch für die Möglichk...
  • Wie funktioniert Bleaching?: Es gibt viele Mittel und Wege, um seine Zähne zu bleachen und aufzuhellen. Von Zahnaufhellung-Zahnpa...
  • Zungenbrennen: Es ist äußerst unangenehm, wenn die Zunge brennt, sticht, wund ist oder juckt. Meist ist das Zungenb...
  • Wurzelbehandlung: Schmerzen nach Wurzelkanalbehandlung?: Eine Wurzelbehandlung ist dann notwendig, wenn die Pulpa durch einen Unfall oder durch den Befall vo...
  • Milchzähne: Die Milchzähne der Kinder sind äußerst wichtig. Aus diesem Grunde sollte auch alles getan werden, um...
  • Gelbe Kinderzähne: Wenn die Kinderzähne gelb oder orange verfärbt sind, liegt das meistens daran, dass sie nicht häufig...
  • Aphthen: Der Begriff Aphthen kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Schwämmchen“. Das Wort beschreibt genau...
Preiswert… und funktioniert!