Facebook Twitter Youtube RSS Feed

Parodontosebehandlung

Parodontose ist nicht nur die Entzündung von Zahnfleisch an der Oberfläche sondern auch von anderen Tiefenstrukturen, einschließlich der Knochen. Die Hauptursache ist nicht eine falsche Zusammensetzung des Speichels, ein geschwächtes Immunsystem oder genetische Vorbelastung, sondern ineffektive Reinigung der Zähne. Die Symptome beginnen mit einem leichten Bluten des Zahnfleischs. Die Krankheit weitet sich auf die Bildung von so genannten Zahnfleischtaschen aus, dann werden die Zahnwurzeln sichtbar, die Zähne werden lose, das Zahnfleisch schmerzt und schwillt schließlich an.

Parodontosebehandlung

Mundhygiene

Die grundlegenden Regeln von Parodontosebehandlung umfassen das korrekte Reinigen der Zähne. Wenn dieses zu Beginn des pathologischen Prozesses gelernt wird, wenn nur der Teil des Zahnfleischs um den Fuß des Zahnes herum betroffen ist, kann gründliche, richtige Zahnhygiene die Alleinlösung darstellen, die zu einem kompletten Verschwinden der Entzündung führt.

Entfernen von Zahnbelag (Plaque)

Wenn sich Zahnbelag erst einmal in extremen Mengen oder verhärtet angesammelt hat, kann nicht einmal die beste Zahnhygiene helfen, die Entzündung zu behandeln. Der Zahnbelag muss dann zuerst entfernt werden. Das Problem kann sich sogar auf Mundbereiche unter dem Zahnfleisch erstrecken und es gibt spezielle Instrumente, welche sogar diese Stellen säubern können.

Änderung von Füllungen

Manchmal gibt es einen Beitrag zum Prozess von Parodontose durch alte, schlechte Füllungen und Zahnprothesen. Änderungen an diesen sind dann vorzunehmen. Es kann sein, dass es Stellen unter den Kronen gibt, welche nicht sauber sind und die Zahnfleischentzündung hervorrufen.

Beseitigung der Bakterien

Es ist in einigen Fällen notwendig, die Bakterien zu identifizieren, welche die Entzündung verursachen.

Operative Behandlung

In sehr weit forgeschrittenen Fällen ist eine operative Therapie unvermeidlich und zwingend erforderlich. Der Zahnarzt entscheidet mit Hilfe einer entsprechend ausführlichen Untersuchung und anhand des Umfangs der Zahnfleischprobleme, welche Methode zur Behandlung gewählt wird. Manchmal müssen die Zahnwurzeln gesäubert werden, gelegentlich muss auch das Zahnfleisch verkürzt werden, um ein weiteres Ausbreiten der Krankheit zu verhindern. Bei günstigen Bedingungen gibt es die Möglichkeit, den Knochen wieder aufzubauen. Sichtbare Wurzeln können in einigen Fällen wieder mit Gewebe umwachsen und bedeckt werden. Bei einigen Patienten wird die Krankheit durch das obere Lippenbändchen verschlechtert. Die Entfernung dieses Lippenbändchens ist ein nur einige Sekunden andauerndes Verfahren. Es ist blutlos und wird gewöhnlich mit einem Diodenlaser durchgeführt.

Laser-Behandlung

Zur Parodontosebehandlung werden auch spezielle Laser verwendet.

SuperWeiss

Mehr zum Thema:

  • Was ist Gingivitis? Gingivitis - eine Zahnfleischentzündung - ist das Anfangsstadium einer Zahnfleischerkrankung und noch am einfachsten zu behandeln. Die unmittelbare Ursac ...

  • Zahntechnisch unvorteilhafte, alltägliche Angewohnheiten und Verhaltensweisen wie das Rauchen von Zigaretten, Kaffee- und Teetrinken lassen oftmals ungern gesehene Zahnverfärbu ...

  • Wenn sich beim Zähneputzen der Schaum rot verfärbt oder nach einem Biss in den Apfel Blutspuren zurückbleiben, dann ist dies ein Anzeichen für eine Entzündung im Mundraum. Das ...

  • Auf einem Zahn tummeln sich Milliarden von Bakterien. Die meisten von ihnen sind harmlos, sogar notwendig. Aber mit einigen unter ihnen ist nicht gut Kirschen essen, denn sie k ...

  • Das menschliche Gebiss eines Erwachsenen hat insgesamt 32 Zähne, von denen 16 oben und 16 unten sind. An der hintersten Stelle befindet sich der Weisheitszahn. Bei den meisten ...


Sei so nett und empfiehl uns weiter! =)

Facebook

Noch Fragen? Deine Meinung?

:-D :) :-P :wink: :-| :-? :( more »
Schnell und schonend!
Werde Fan!
Was der Zahnarzt sagt
Zahnarzt Dr. Peter Hilgenstock:
"In Drogerien oder Apotheken sind Bleichstreifen oder -lacke erhältlich. Diese können die Zähne deutlich aufhellen und sind vergleichsweise preisgünstig."

Zahnarzt Dr. Walter Hutter:
Zahnaufhellungsmaterialen aus Drogerien, Apotheken bzw. Supermärkten bewirken unzweifelhaft ebenso eine Aufhellung von Zähnen. Hierzu werden derzeit Gele, Lacke oder entsprechende Klebestreifen angeboten.
Medien zum Thema Bleaching
RTL:
"Im Gegensatz zu einem verbreiteten Vorurteil sind die Methoden bei richtiger Anwendung nicht schädlich."

stern:
"Von Natur aus sind Zähne leicht gelb gräulich, mit zunehmendem Alter werden sie dunkler. Auch Tabak, Rotwein, Kaffee und Tee hinterlassen Spuren. Bis zu zweimal im Jahr können diese mit einem Bleaching entfernt werden."

Welt Online:
"Laut einer Emnid-Umfrage beurteilen 68 Prozent der erwachsenen Bundesbürger die Attraktivität des anderen Geschlechts anhand des Lächelns. Drei Viertel empfinden schöne Zähne generell als wichtig. Dass unterschiedliche Verfahren zum Bleichen der Zähne derzeit einen echten Boom erfahren, ist kein Wunder."
Aktuelle Beiträge
  • Zahnspangenreinigung: Wenn die Zähne sauber sind, dann werden sie nicht krank. Sicher gilt das auch, wenn man eine Zahnspa...
  • Brennende Zunge behandeln: Eine brennende Zunge ist für den Betroffenen äußerst unangenehm, denn meist beschränken sich die Sym...
  • Zungenbrennen: Es ist äußerst unangenehm, wenn die Zunge brennt, sticht, wund ist oder juckt. Meist ist das Zungenb...
  • Aphthen im Mund loswerden: Aphthen sind recht schmerzhafte Erscheinungen im Mundraum. Manchmal treten sie auch im Genitalbereic...
  • Aphthen: Der Begriff Aphthen kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Schwämmchen“. Das Wort beschreibt genau...
  • Erkrankungen der Mundschleimhaut: Erkrankungen im Bereich der Mundschleimhaut treten in vielfältigen Formen auf. Der Mund ist kein Ber...
  • Xylit Produkte zur Karies-Prophylaxe: Karies ist eine weit verbreitete Krankheit, deren Ursache im heutigen Wohlstand zu suchen ist, denn ...
Angebote
Weitere Beiträge
Preiswert… und funktioniert!