Facebook Twitter Youtube RSS Feed

Gebiss

Beim Menschen unterscheidet man zwischen dem Milchgebiss und dem bleibenden Gebiss, auch Dauergebiss genannt. Wenn ein Säugling etwa ein halbes Jahr alt ist, dann brechen die ersten Schneidezähne durch. Im Alter von zwei Jahren ist das Milchgebiss mit insgesamt 20 Zähnen dann vollständig. Im Alter von sieben Jahren verlieren die Kinder dann ihre Milchzähne und das bleibende Gebiss beginnt zu wachsen. Das Dauergebiss kann aus 28 bis 32 Zähnen bestehen, wenn auch die Weisheitszähne wachsen.

Woraus besteht ein Zahn?

Der Zahn wird in Zahnkrone, Zahnhals und Zahnwurzel unterteilt. Befestigt wird die Wurzel mit dem Knochen durch Bindegewebsstrukturen. Wenn diese schwinden, dann leidet der Patient an Parodontose.

Von außen ist vom Gebiss nur der Zahnschmelz sichtbar, er bedeckt das Zahnbein, das sich innen befindet. Das Zahnbein, auch Dentin genannt, umschließt das Zahnmark, wo sich auch die Nerven und Gefäße befinden. Übrigens ist der Zahnschmelz das härteste Material, das sich im menschlichen Körper befindet. Fluoride, die in der Zahncreme befindlich sind, sorgen für die Härtung des Zahnschmelzes.

Das Milchgebiss

Das Milchgebiss besteht aus insgesamt 20 Zähnen. Die Milchzähne können als Vorläufer oder auch Platzhalter für das bleibende Gebiss betrachtet werden. Sie verbleiben zwar verhältnismäßig kurze Zeit an ihrem Platz, trotzdem müssen sie sorgfältig gepflegt werden, denn sie haben die Aufgabe, den Platz für ein gesundes bleibendes Gebiss zu halten.

Wenn die Milchzähne frühzeitig ausfallen, dann besteht die Gefahr, dass die bleibenden Zähne nicht optimal wachsen. So kommt es zu Fehlstellungen und es sind langwierige Korrekturen beim Kieferorthopäden notwendig.

Die verschiedenen Zähne und ihre Funktionen

Die Zähne im menschlichen Gebiss haben unterschiedliche Funktionen und sind daher auch dementsprechend gebaut. Die Schneidezähne liegen vorn und haben die Form eines Meißels bzw. einer Schaufel. Mit ihnen wird abgebissen und die Nahrung wird zerschnitten. Dann folgen die Eckzähne, die auch die längste Wurzel haben. Mit ihnen kann auch zähe Nahrung zerrissen werden. Mit den vorderen Backenzähnen und ihren zwei Kauspitzen wird die Nahrung zu Brei zerkleinert, während die hinteren Backenzähne, die man auch all Mahlzähne bezeichnet, die Nahrung vollständig zerkleinern. Sie leisten beim Kauen die Hauptarbeit.

Das Kiefergelenk erlaubt einen großen Bewegungsumfang. Es verfügt über einen Mechanismus zum Öffnen und Schließen sowie zur Mahlbewegung. So wie das menschliche Gebiss beschaffen ist, eignet es sich sowohl zum Zerreißen von zähem Fleisch, als auch zum Zermahlen von härterer Pflanzenkost. Der Mensch ist dank seines Gebisses ein Allesfresser. Allerdings dürften sich die prähistorischen Menschen überwiegend von Pflanzenkost ernährt haben.

SuperWeiss

Mehr zum Thema:

  • Das menschliche Gebiss eines Erwachsenen hat insgesamt 32 Zähne, von denen 16 oben und 16 unten sind. An der hintersten Stelle befindet sich der Weisheitszahn. Bei den meisten ...

  • Die Milchzähne der Kinder sind äußerst wichtig. Aus diesem Grunde sollte auch alles getan werden, um sie gut zu schützen, denn die Gesundheit der Kinder sollte allen am Herzen ...

  • Das Ideal für die Stellung der Zähne ist eine kerzengerade Senkrechtstellung im korrekten Kieferbogenmaß. Aber dennoch haben viele Menschen schiefe Zähne, die der Kieferorthopä ...

  • Wenn man heutzutage erfolgreich und begehrt sein will, der braucht auch ein gepflegtes Äußeres. Dazu gehören auch schöne und ebenmäßige Zähne, mit denen man ein strahlendes Läc ...

  • Eine Zahnkrone ist eine Art Kappe, die vom Zahnarzt über einen Zahn gesetzt wird. Meist ist diese Behandlung dann angezeigt, wenn der Zahn wiederhergestellt werden muss oder ab ...


Sei so nett und empfiehl uns weiter! =)

Facebook

Noch Fragen? Deine Meinung?

:-D :) :-P :wink: :-| :-? :( more »
Schnell und schonend!
Werde Fan!
Was der Zahnarzt sagt
Zahnarzt Dr. Peter Hilgenstock:
"In Drogerien oder Apotheken sind Bleichstreifen oder -lacke erhältlich. Diese können die Zähne deutlich aufhellen und sind vergleichsweise preisgünstig."

Zahnarzt Dr. Sascha Faradjli:
"Ob ein Bleichen der Zähne ("Bleaching") den Zähnen schadet, ist eine der häufigsten Patientenfragen zum Zähnebleichen. Die Antwort lautet: bei korrekter Anwendung eines Bleichsystems sind keine bleibenden Schäden bekannt."
Medien zum Thema Bleaching
Apotheken Umschau:
"Schadet eine Aufhellung der Zahnsubstanz nun längerfristig? Insgesamt verletzt Bleaching die Schmelzstruktur nicht. "Es kann temporär zu leichten Veränderungen kommen, aber Studien haben gezeigt, dass das Bleichen den Zähnen nicht schadet", meint der Hamburger Zahnarzt Dr. Gerd Schwarz."

Tagesspiegel:
"Das Home-Bleaching, das bei den Anwendern sehr beliebt ist – die Handhabung ist leicht und unkompliziert –, zeigt gute und sichtbare Erfolge bei der Aufhellung mehrerer Zähne. Zudem ist es preiswert und risikoarm."

Bild.de:
Durch den Einsatz von Wasserstoffperoxid werden die verfärbten Zähne gebleicht. Bei der Zahnaufhellung gelangt das Wasserstoffperoxid in den Zahn und kann dort die Aufhellung, durch die Spaltung der Sauerstoff-Radikale, bewirken.
Aktuelle Beiträge
  • Zahnspangenreinigung: Wenn die Zähne sauber sind, dann werden sie nicht krank. Sicher gilt das auch, wenn man eine Zahnspa...
  • Brennende Zunge behandeln: Eine brennende Zunge ist für den Betroffenen äußerst unangenehm, denn meist beschränken sich die Sym...
  • Zungenbrennen: Es ist äußerst unangenehm, wenn die Zunge brennt, sticht, wund ist oder juckt. Meist ist das Zungenb...
  • Aphthen im Mund loswerden: Aphthen sind recht schmerzhafte Erscheinungen im Mundraum. Manchmal treten sie auch im Genitalbereic...
  • Aphthen: Der Begriff Aphthen kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Schwämmchen“. Das Wort beschreibt genau...
  • Erkrankungen der Mundschleimhaut: Erkrankungen im Bereich der Mundschleimhaut treten in vielfältigen Formen auf. Der Mund ist kein Ber...
  • Xylit Produkte zur Karies-Prophylaxe: Karies ist eine weit verbreitete Krankheit, deren Ursache im heutigen Wohlstand zu suchen ist, denn ...
Angebote
Weitere Beiträge
  • Zahnersatz: Formen: Wer einen oder mehrere Zähne aufgrund eines Unfalls oder wie zumeist üblich, wegen Karies oder Parad...
  • Zahnimplantate: Ist ein Zahn wegen Kariesbefall oder auch einem Unfall zerstört, kann man heutzutage auf Zahnimplant...
  • Schöne Zähne - Ein uraltes Schönheitsideal: Jeder wünscht sich gesunde Zähne. Geht doch ohne Gesundheit gar nichts und Karies, Parodontose, ...
  • Zähne bleichen mit Laser: Beim Zähne-Bleichen mit einem Laser handelt es sich um ein zahnkosmetisches Verfahren, das in einer ...
  • Zahnseide: Fast jedem ist der unscheinbare, dünne Faden bekannt, doch wie effizient ist sie wirklich? Im Mund l...
  • Zahnpflege - Richtige Zahnhygiene: Wer ein schönes, gewinnendes und auch strahlendes Lächeln zeigen möchte, muss seine Zähne richtig pf...
  • Gelbe Zähne durch Tee: Führt das Trinken von Tee zu Zahnverfärbungen? Machen grüner und schwarze Tee die Zähne gelb? Vi...
Preiswert… und funktioniert!