Facebook Twitter Youtube RSS Feed

Aphthen im Mund loswerden

Aphthen sind recht schmerzhafte Erscheinungen im Mundraum. Manchmal treten sie auch im Genitalbereich auf. Normalerweise sind Aphthen harmlos und verschwinden von allein wieder. Trotzdem beeinflussen die entzündlichen Aphthen das Wohlbefinden des Betroffenen ganz erheblich. Das ist besonders dann der Fall, wenn die häufiger auftreten.

Wie erkennt man Aphthen?

Aphthen sind relativ leicht zu erkennen. Sie haben eine runde Form von gelblich-weißer Färbung mit entzündlichem Hof. Manche sind nur einen Millimeter groß, andere können eine Größe bis zu drei Zentimetern erreichen.

Über die Ursachen der Aphthen ist bis dato nicht viel bekannt, denn die Betroffenen erfreuen sich ansonsten über eine recht gute Gesundheit. Diskutiert wird die Möglichkeit allergischer Reaktionen auf bestimmte Stoffe in Lebensmitteln, aber auch in Zahncremen oder Medikamenten. Wahrscheinlich ist die Empfänglichkeit für Aphthen auch erblich bedingt.

Therapien gegen Aphthen

Eine spezielle Therapie zur Behandlung von Aphthen ist nicht notwendig. Außerdem gibt es auch kein wirksames Medikament dagegen. Nach spätestens zwei Wochen verschwinden Aphthen von ganz allein.

Aber da Aphthen äußerst schmerzhaft sind, machen schmerzlindernde Behandlungen Sinn. In den Apotheken gibt es eine große Auswahl an Salben und Sprays, die gegen die Symptome helfen. So ist es zum Beispiel eine Hilfe, die befallenen Stellen mit einer betäubenden Lösung, ein sogenanntes Lokalanästhetikum, zu betäuben. Ein bekannter Wirkstoff ist Benzocain.

Wer an Aphthen im Mund leidet, der sollte am besten auf Nahrungsmittel verzichten, die den Schmerz verstärken. Derartige Lebensmittel sind Zitrusfrüchte, Alkohol und Gewürze. Auch Zwieback oder Brötchen können die ohnehin schon angegriffene Schleimhaut zusätzlich reizen.

Therapien bei wiederkehrenden Aphthen

Es gibt auch eine Art der Aphthen, die immer wieder kommen. Aber auch sie kann man nur symptomatisch behandeln, denn die eigentliche Ursache ist ja nicht bekannt. Die Zeit der Heilung verläuft so zwar für den Betroffenen angenehmer, allerdings gibt es keine Auswirkungen darauf, wann die Aphthen wieder auftreten.

Hilfreich sind Mundspülungen mit Wirkstoffen, die desinfizierend wirken. Gebräuchlich sind Mittel wie Ethacridinlactat oder Hexetidin. In Apotheken kann man sich auch mit schmerzlindernden Mundspülungen, Gels oder Lutschtabletten Erleichterung verschaffen. Wenn es sich um eine sehr schweren Fall handelt, sind auch Wirkstoffe wie Prednisolon, Triamcinolon oder Betamethason angebracht.

Behandlung von Aphthen mit natürlichen Wirkstoffen

Propolis ist ein Mittel, auf das viele Betroffene schwören. Es hält lange an den Aphthen und seine schmerzstillende Wirkung wird als sehr gut beschrieben. Vorsicht ist jedoch geraten, wenn der Patient allergisch gegen Blütenpollen ist.

Auch andere Hausmittel werden gern genutzt. Lakritze ist in der chinesischen Medizin als entzündungshemmend bekannt und soll sogar Herpes-Viren bekämpfen können. Andere Mittel sind Teebaumöl, Salbei- oder Kamillentee. Weitere Tipps schlagen rohe Zwiebeln, Myrrhentinkturen oder Gewürznelken zur Behandlung von Aphthen vor.

SuperWeiss

Mehr zum Thema:

  • Der Begriff Aphthen kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Schwämmchen“. Das Wort beschreibt genau das Aussehen der Krankheit, die recht lästig werden und mitunter auch äußer ...

  • Eine brennende Zunge ist für den Betroffenen äußerst unangenehm, denn meist beschränken sich die Symptome nicht nur auf die Zunge, sondern sie breiten sich auch auf Lippen und ...

  • Es ist äußerst unangenehm, wenn die Zunge brennt, sticht, wund ist oder juckt. Meist ist das Zungenbrennen noch von anderen Symptomen begleitet, denn auch die Mundschleimhaut o ...

  • Erkrankungen im Bereich der Mundschleimhaut treten in vielfältigen Formen auf. Der Mund ist kein Bereich, der steril ist, denn auf den Oberflächen der Zähne, den Schleimhäuten ...

  • Was ist eigentlich ganzheitliche Zahnmedizin? Die meisten Menschen gehen zum Zahnarzt, wenn sie Zahnschmerzen haben, zum Internisten, wenn die Leibschmerzen verspüren oder wenn ...


Sei so nett und empfiehl uns weiter! =)

Facebook

Noch Fragen? Deine Meinung?

:-D :) :-P :wink: :-| :-? :( more »
Schnell und schonend!
Werde Fan!
Was der Zahnarzt sagt
Zahnärztin Dr. Andrea Diehl:
"Das Bleaching schadet Ihren Zähnen nicht, denn der Bleachingvorgang erfolgt mit milden Bleichmitteln auf Carbamidperoxid-Basis in geringer Konzentration."

Zahnarzt Dr. Walter Hutter:
Zahnaufhellungsmaterialen aus Drogerien, Apotheken bzw. Supermärkten bewirken unzweifelhaft ebenso eine Aufhellung von Zähnen. Hierzu werden derzeit Gele, Lacke oder entsprechende Klebestreifen angeboten.
Medien zum Thema Bleaching
Apotheken Umschau:
"Schadet eine Aufhellung der Zahnsubstanz nun längerfristig? Insgesamt verletzt Bleaching die Schmelzstruktur nicht. "Es kann temporär zu leichten Veränderungen kommen, aber Studien haben gezeigt, dass das Bleichen den Zähnen nicht schadet", meint der Hamburger Zahnarzt Dr. Gerd Schwarz."

stern:
"Lediglich hoch konzentrierte Aufheller (mit 35 Prozent Peroxid) können den Zahnschmelz so aufrauen, dass die Kariesgefahr steigt. Diese Mittel werden aber in Deutschland kaum noch verwendet."

Welt Online:
"Laut einer Emnid-Umfrage beurteilen 68 Prozent der erwachsenen Bundesbürger die Attraktivität des anderen Geschlechts anhand des Lächelns. Drei Viertel empfinden schöne Zähne generell als wichtig. Dass unterschiedliche Verfahren zum Bleichen der Zähne derzeit einen echten Boom erfahren, ist kein Wunder."
Aktuelle Beiträge
  • Zahnspangenreinigung: Wenn die Zähne sauber sind, dann werden sie nicht krank. Sicher gilt das auch, wenn man eine Zahnspa...
  • Brennende Zunge behandeln: Eine brennende Zunge ist für den Betroffenen äußerst unangenehm, denn meist beschränken sich die Sym...
  • Zungenbrennen: Es ist äußerst unangenehm, wenn die Zunge brennt, sticht, wund ist oder juckt. Meist ist das Zungenb...
  • Aphthen im Mund loswerden: Aphthen sind recht schmerzhafte Erscheinungen im Mundraum. Manchmal treten sie auch im Genitalbereic...
  • Aphthen: Der Begriff Aphthen kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Schwämmchen“. Das Wort beschreibt genau...
  • Erkrankungen der Mundschleimhaut: Erkrankungen im Bereich der Mundschleimhaut treten in vielfältigen Formen auf. Der Mund ist kein Ber...
  • Xylit Produkte zur Karies-Prophylaxe: Karies ist eine weit verbreitete Krankheit, deren Ursache im heutigen Wohlstand zu suchen ist, denn ...
Angebote
Weitere Beiträge
  • Zahnaufhellung - Fragen & Antworten: Alles über Zahnaufhellung auf einen Blick. Hier sollen die verschiedenen Methoden und die häufig...
  • Unsichtbare Zahnspange: Der Mund dient neben der Nahrungsaufnahme auch der Kommunikation, was bedeutet, dass die Blicke des ...
  • Zahnverfärbungen durch Antibiotika: Durch bestimmte Medikamente, darunter auch Antibiotika, können unästhetische Zahnverfärbungen hervor...
  • Laser Bleaching: Es ist eine Tatsache, dass heutzutage das Aussehen eine große Rolle spielt und sogar im beruflichen ...
  • Brennende Zunge behandeln: Eine brennende Zunge ist für den Betroffenen äußerst unangenehm, denn meist beschränken sich die Sym...
  • Gelbe Zähne: Warum haben manche Leute strahlend weiße Zähne, während andere unansehnliche, gelbe Verfärbungen...
  • Zahnbürsten – worauf sollte man achten?: Die guten, alten Zahnbürsten gehören wohl zu jenen Reinigungsmitteln für den Mundraum, die am häufig...
Preiswert… und funktioniert!